5 Situationen, in denen plötzlich „mehr“ passieren kann

Vielleicht kennen Sie beide sich schon eine Weile. Es knistert, aber passiert ist noch nichts so richtig. Diese fünf Situationen könnten den entscheidenden Ausschlag geben!

Sie beide ziehen sich mit Blicken aus. Ihr Herz rast in seiner Gegenwart, Sie sind aufgeregt, ein bisschen erregt und spüren: Ihm geht es genau so. Was noch fehlt: dass aus der süßen Vorstellung heiße Realität wird. Diese fünf Situationen könnten Ihnen genau dabei behilflich sein – denn sie werden in jedem Fall dafür sorgen, dass er sich nicht mehr zurücknehmen wird.

1. After hour

Sie beide arbeiten zusammen. Sie verstehen sich blendend, flirten, tauschen in Meetings lange Blicke aus und obwohl Sie natürlich wissen, dass man von Kollegen die Finger lässt, wissen Sie ganz genau: Hier passiert bald etwas. Weil Sie aber eine kluge, erwachsene Frau sind und es nicht darauf anlegen, im Büro erwischt zu werden, warten Sie, bis Sie gemeinsam den nächsten großen Erfolg feiern. Der lässt sich nämlich am Besten in einer Bar um die Ecke begießen. Und irgendwann ist auch der letzte Kollege nach Hause gegangen. Zurück bleiben Sie und er, ein bisschen angetrunken und euphorisch. Der Rest ist Schweigen.

2. Sport

Wenn Sie beide sowieso schon öfters miteinander zu tun haben, sich aber einfach noch nie die Gelegenheit ergeben hat, machen Sie gemeinsam Sport. Gehen Sie zusammen joggen, schwimmen (die jetzt-wissen-wir-auch-schon-wie-wir-in-Unterwäsche-aussehen-würden-Variante) oder was auch immer Sie beide gerne machen. Verschwitzte Körper signalisieren nämlich nicht nur sportliche Anstrengung auf den Jogging-Strecken dieser Welt – sondern erinnern auch ganz schnell mal daran, wie der andere aussehen würde, wenn es zur Sache ginge. Und das kann ziemlich heiß sein.

3. Hello, it´s me

Wenn Sie beide wollen, es aber einfach nicht hinbekommen, wirken die guten, alten doppeldeutigen Nachrichten noch immer wahre Wunder. Wenn Sie beide sich sowieso schon schreiben, versuchen Sie, das Gespräch spielerisch und vorsichtig in die richtige Richtung zu lenken. Das kann zum Beispiel ein doppeldeutiger Satz sein „Ja, darüber reden wir dann beim nächsten Mal. Oder lassen das mit dem Reden“. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Aber: Treiben Sie es nicht zu weit und zu offensichtlich. Das Internet und Ihr SMS-Verlauf vergessen nichts, was Sie jemals geschrieben haben.

4. Ihm zuhören

Er erzählt gerne und viel von seiner Arbeit? Wunderbar. Er redet ständig von seinem Hobby? Super. Hören Sie ihm zu und zeigen Sie Interesse an seinen Leidenschaften. Denn ihm geht es wie Ihnen: Aufrichtiges Interesse ist attraktiv und schmeichelhaft. Natürlich sollten Sie nicht wie ein Groupie an seinen Lippen hängen und nur so tun, als würden Sie sich interessieren. Aber wenn Sie ihn auch außerhalb von Bett-Sport mögen, dürfte das ja auch kein Problem sein.

5. Witz, komm raus

Gemeinsam lachen ist noch immer das, was nicht nur am meisten Nähe schafft, sondern auch anziehend ist. Wenn wir lachen, schütten wir jede Menge Glückshormone aus. Und die wiederum verbinden wir mit demjenigen, der uns dieses kleine Hormon-High beschert. Also: Bleiben Sie locker, haben Sie Spaß zusammen und wenn es zwischen Ihnen beiden sowieso schon funkt, ist ein lustiger Abend zu zweit vermutlich genau das, was noch gefehlt hat für den letzten Schritt. Viel Spaß!

Weitere interessante Beiträge