Was ist Emotionsfokussierte Paartherapie?

EFT oder Emotionfokussierte Paartherapie gilt laut Statistik als die derzeit erfolgreichste Methode, um Beziehungen zu retten. Was macht die Emotionsfokussierte Paartherapie so besonders – und ist sie vielleicht auch die Lösung für eure Konflikte?

Wie Emotionsfokussierte Paartherapie abläuft

Es gibt ein sehr konkretes Raster des Beratungsablaufs, an das sich ein EFT-Therapeut strikt hält, wobei es immer wieder erforderlich sein wird, dass ein Schritt wiederholt werden sollte. Es handelt sich um drei Phasen, die untergliedert sind in einzelne Schritte mit passenden Interventionen.

Phase I: Deeskalation der sich wiederholenden, schmerzhaften Verhaltensweisen

In dieser Phase schafft der Paartherapeut zunächst eine sichere Umgebung für das Paar, in der es sich vertrauensvoll öffnen kann und der optimistische Blick auf die Beziehung und positive Gemeinsamkeiten gestärkt werden. Im Vordergrund steht die Deeskalation negativer Verhaltensweisen. Die Dynamik wird als Grund benannt, der zur Distanz führt, nicht der einzelne Partner oder sein Verhalten. Der Beziehungs-“Tanz“ soll verändert werden.

Phase II: Stärkung der emotionalen Verbindung

Diese Phase konzentriert sich auf die emotionale Verbindung des Paares und stärkt sie, weil sich die Partner neu verstehen und ihre Wünsche, Bedürfnisse und Ängste akzeptieren können. So entsteht wieder Engagement und Commitment für die Beziehung und den Partner. Der “Tanz” bekommt eine neue Musik.

Phase III: Üben und Festigen der Erkenntnisse und Integration in den Beziehungsalltag

In dieser Phase werden neue Lösungen für die alten Probleme formuliert und umgesetzt. Diese werden verinnerlicht, um sie im Beziehungsalltag abrufen und verwenden zu können. Der “Tanz” hat sich verändert und ist neu.

Emotionsfokussierte Paartherapie im deutschsprachigen Raum

EFT ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz nicht so verbreitet wie beispielsweise in den USA, wird aber von immer mehr Therapeuten angeboten. Die Suchmaschine deiner Wahl hilft dir dabei, jemanden in deiner Nähe zu finden.


Quellen:

  • Veronica Kallos-Lilly & Jennifer Fitzgerald: “Wir beide – Das Arbeitsbuch zur Emotionsfokssierten Paartherapie”
  • Sue Johnson: “Love Sense: The Revolutionary New Science of Romantic Relationships”
  • Dr. Sue Johnson: “Attachment Theory in Practice”
  • Lorrie L. Brubacher: “Stepping into Emotionally Focused Couples Therapy”


Weitere interessante Beiträge
Du kannst meine Probleme doch nicht mit deinen vergleichen
Weiterlesen

Du kannst meine Probleme doch nicht mit deinen vergleichen

Jan ist ein echtes Glückskind, solche Leute gibt es, denen einfach alles in den Schoß fällt. Er ist in der perfekten Familie aufgewachsen. Die Eltern waren und sind glücklich miteinander, in ihren Berufen und von Haus aus sehr vermögend. Ihr einziger Sohn hat an einer Privatuni in der Schweiz BWL studiert, ist jetzt erfolgreicher Geschäftsführer einer großen Firma. Als wäre das nicht genug, hatte Jan ausnahmslos Erfolg bei den Frauen. Er konnte jede haben, bis er Thea traf und nur noch sie wollte.