Hilfe, wir leben uns auseinander!

Früher erschien Ihnen jede Minute ohne Ihren Partner als Ewigkeit. Heute müssen Sie sich eingestehen, dass Sie ohne Ihre bessere Hälfte eine viel bessere Zeit haben? Dann kann es sein, dass Sie auf dem besten Weg sind, sich auseinander zu leben

Wenn der Alltag mit all seinen grauen Facetten zuschlägt, muss man aufpassen, dass man sich nicht aus den Augen verliert und nur noch nebeneinander herlebt. Dies ist eine große Herausforderung für jede Beziehung. Stellen Sie sich auf den Prüfstand und seien Sie ganz ehrlich: Kommt Ihnen eine oder mehrere der unten genannten Situationen bekannt vor? Dann sollten Sie achtsam sein…

Essen? Ja, gemeinsam vor der Glotze

Dass Sie abends erst ein paar Minuten Ruhe zum Runterkommen brauchen, ist völlig okay. Wenn Sie sich dann aber lieber vom TV berieseln lassen, während Sie zusammen mit Ihrem oder Ihrer Liebsten zu Abend essen und auch nach dem Essen stundenlang davor kleben bleiben, ist es bedenklich. Zumindest, wenn Sie den An-Knopf der Glotze jeden Abend betätigen. Hand aufs Herz: Haben Sie insgeheim einfach keine Lust auf das Geschwafel Ihres Gegenübers?

Freunde wissen mehr von Ihrem Partner als Sie

Sie treffen gemeinsame Freunde und auf einmal trifft Sie eine Frage von einer Bekannten an Ihren Partner wie der Blitz: “Was macht eigentlich deine Überlegung, dich selbstständig zu machen?” oder “Sag mal, willst du das Fernstudium jetzt wirklich in Angriff nehmen?” Selbstständig-was? Uni-wie? Nie gehört! Klares Zeichen, dass Ihr Partner mit anderen Menschen offensichtlich mehr bespricht als mit Ihnen. Und zwar keine trivialen Dinge, sondern wichtige Entscheidungen.

Sie flüchten sich in neue Hobbys

Oh, Salsa! Yeah, Kyte-Surfen! Sogar Töpfern oder Stricken klingen für Sie nach verlockenden Alternativen zur Vorstellung, Zeit mit Ihrem Partner zu verbringen. Insgeheim scheinen Sie auf der Suche nach Ausreden zu sein, um vor ihm oder ihr zu flüchten und Ihre Freizeit allein zu gestalten.


Weitere interessante Beiträge
5 Sprachen der Liebe
Weiterlesen

Die 5 Sprachen der Liebe tun Ihrer Beziehung gut

Im Beziehungs-Coaching nimmt das Modell der 5 Sprachen der Liebe inzwischen einen festen Platz ein. Der Therapeut Gary Chapman hat es populär gemacht und damit Paaren weltweit geholfen, Gefühle besser zu verstehen. Was genau verbirgt sich hinter den fünf Sprachen der Liebe und wie lassen sie sich für eine glückliche Beziehung nutzen? Diese Fragen beantwortet der Paarberater und Single-Coach Eric Hegmann.