21 Ideen für Spiele zu Hause mit den Kindern

Unsere Autorin gibt vielseitige Tipps, wie man sich in Zeiten von Corona und Teil-Lockdown mit den Kindern zuhause eine schöne Zeit machen kann.

15. Basketball Indoor

Schnappt euch Hammer und zwei Nägel, eine Kiste und einen großen Soft-Ball: Die Kiste oberhalb des Türrahmens oder an der Wand anbringen und los – wer trifft zuerst?

16. Zimmer umdekorieren

Euer Kind träumt schon lange von einem richtigen Hochbett? Oder wünscht sich Planeten auf einer blauen Zimmerwand? Dann gibt’s jetzt keine Ausreden mehr. Die Baumärkte haben auf, online gibt’s alles (auch gebraucht), ran ans Werk!

17. Fahrradtouren

„Sind wir aus Zucker? Nein!“ brüllt meine Tochter immer, wenn es regnet. Auch beim Fahrradfahren gilt: Alles eine Frage der Klamotte. Packt euch wetterfest ein, nehmt ordentlich Proviant und warmen Tee mit und tretet in die Pedale.

18. Skateboard / Rollschuhe / Fahrrad / Roller pflegen

Schrubben, Ölen, nachrüsten … Gibt man Kindern Werkzeug in die Hand, haben sie automatisch Spaß. Und lernen nebenbei, dass man auf seine Sachen achtgeben und sie pflegen sollte, wenn man lange etwas von ihnen haben will.

19. Pizza a la Mama (oder Papa)

Diesen Tipp hat mir Marco Krahl, der Chefredakteur von Men’s Health Dad, verraten: Die Eltern legen sich auf den Boden und sind der Pizzateig, die Kinder kneten einen durch und düsen durch die Wohnung auf der Suche nach Gegenständen, mit denen sie dich belegen können.

20. Ninja Kids!

Die sehr smarten Leser von euch haben bei Tipp 19 schon gemerkt, worum es geht: Wir Eltern chillen. Und kriegen sogar ne Massage ab. Tipp 20, ebenfalls von Marco Krahl, geht in eine ähnliche Richtung: Wir legen uns aufs Sofa, machen die Augen zu und das Kind mimt einen Ninja, der leise an uns vorbeischleichen muss. Profis gestalten die Sache etwas schwieriger, legen Sachen auf den Boden und verstellen mit Stühlen, Eimern und Töpfen den Weg.

21. Rekorde raten

Welches ist das höchste Gebäude der Welt? Welches das schnellste Tier? Wie viele Hot Dogs kann man essen, ohne zu platzen? Reihum denken sich alle Fragen der Superlative aus. Danach gibt jeder einen Tipp ab. Und dann findet ihr online gemeinsam die richtigen Antworten heraus (und staunt!). Wer mit seiner Schätzung besonders nah dran war, bekommt einen Punkt.  

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Umsetzen der Ideen. Wenn ihr noch mehr habt, schreibt uns gerne.

Kommt gut durch diese verrückte Zeit und bleibt gesund!

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt beziehungsweise von dem betreffenden Anbieter eine Provision.


Weitere interessante Beiträge
Traurige Frau
Weiterlesen

Papa, ich verzeihe dir

Als unsere Autorin ein Baby war und im Krankenhaus um ihr Leben kämpfte, verließ ihr Vater die Familie. Im Alter von 20 Jahren erfuhr sie, was damals alles passiert ist und brach den Kontakt zu ihrem Vater für fast ein Jahr ab. Heute ist unsere Autorin 30 Jahre alt und reflektiert die schwierige Vater-Tochter-Beziehung in einem Brief.