Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

In meinem Herzen wirst du bleiben

Misstrauen und Eifersucht haben ihre Gefühle zerstört. Verletzungen aus früheren Beziehungen waren zu tief. Der bewegende Liebesbrief einer anonymen Autorin an den Mann, den sie nicht vergessen kann

Als ich dein Foto sah, war ich hin und weg und ich musste nicht lange überlegen, um dich nach rechts zu „wischen“. Plink, ein neues Match. Keine fünf Minuten später hatte ich die erste Mail von dir. Du schriebst sehr lebendig, kreativ und bereits da verliebte ich mich in deine Worte. Ja, man kann sich in Worte verlieben. Ein wilder Austausch begann und es verging kein Tag, an dem wir uns nicht schrieben. Es war toll!

Etwa einen Monat später, zwei Tage vor Weihnachten, trafen wir uns zum ersten Mal. Bei dir in deiner Wohnung. Eigentlich ein absolutes No-Go. Normalerweise ziehe ich beim ersten Date eine Bar oder ein Café vor. Aber es fühlte sich richtig an. Ich weiß noch genau, wie mein Herz raste, meine Gedanken Achterbahn fuhren, als die Tür aufging. Da standest du nun. Groß, gut aussehend und mit einem breiten, verschmitzten Lächeln. Ein Lächeln, das mich verzauberte. Wir tranken Wein in deiner Küche – es war eine prickelnde, aufregende Stimmung in der Luft. Es war ein ganz wunderbarer Abend mit dir. Mit uns.

Über die Weihnachtszeit waren wir beide bei unseren Familien. In getrennten Städten. Die Mails flogen nur so dahin zwischen uns, wurden intimer, ernster, das erste Telefonat fand statt. Deine Stimme, so tief und schön … und ich? So nervös, so aufgeregt … so begeistert von dir. Dann, ein paar Tage vor Silvester, fragtest du mich, ob ich nicht zu dir zum Feiern kommen möchte. Und wie ich wollte! Verrückt, dachte ich. Ich kenne diesen Mann doch noch gar nicht richtig. Aber es fühlte sich alles so richtig, so gut mit dir an. Auch jetzt. In diesem Moment.

Ich schreibe hier meine Geschichte und die alten Gefühle kommen hoch. Schöne, traurige, tränenreiche Erinnerungen. Vielleicht ein Grund, warum ich das alles hier schreibe. Um zu vergessen, zu verarbeiten und um endlich von dir loszulassen. Die Zeit bei dir, die vielen schönen Momente, waren ein Ausflug in eine andere Welt. Momente, die ich nicht mehr aus dem Kopf bekomme und für immer festhalten möchte. So war der Anfang unserer Geschichte. Verrückt, spontan, lebendig … So wie wir.

Seite 1 2 3 4
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Leserbeitrag

beziehungsweise-Leser erzählen in ihren eigenen Worten authentisch, emotional und inspirierend wahre Liebesgeschichten, wie sie nur das Leben schreiben kann. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!