Du warst meine Leidenschaft

Er war ein Macho durch und durch und überhaupt nicht ihr Typ. Dann verliebte sie sich doch in ihn. Unsere anonyme Leserin über den Mann, der sich aus ihrem Leben schlich und dann plötzlich wieder da war 

Es sind heute genau ein Jahr und fünf Monate … Seitdem du einfach aus meinem Leben verschwunden bist und ich weder etwas von dir gehört noch gesehen habe. Bis gestern. Du standest an der Ampel im Auto neben mir und es fühlte sich an, als würde jedes Leben aus meinem Körper weichen. Ein Jahr und fünf Monate – als wäre es gestern gewesen …

Ich hatte gerade eine Trennung hinter mir, die sehr schmerzhaft war. Wir waren fünf Jahre zusammen gewesen und das perfekte Paar. Unsere Zukunft war sicher und geplant und es war alles so, wie es sich jeder wünschen würde, doch irgendetwas fehlte mir … War es Liebe!? Ich wusste es nicht, doch das Gefühl in mir sagte, dass das nicht alles im Leben sein konnte. Er war der perfekte Mann, doch es fehlte die Leidenschaft, das Verlangen, ständig in seiner Nähe sein zu wollen … Ich wollte mehr, also kam ich zu dem Entschluss, dass eine Trennung das beste wäre.

Danach lebte ich mein Leben, hatte unzählige Dates – doch dieses Gefühl von bedingungsloser Liebe und Leidenschaft fand ich nicht.

Bis ich dich traf! Ich lernte dich durch meine Cousine kennen, du warst ein Macho durch und durch und überhaupt nicht mein Typ. Doch etwas reizte mich an dir … Dieses höfliche, geheimnisvolle aber irgendwie auch arrogante Verhalten weckte etwas in mir. Ich suchte die Herausforderung, wollte Spaß haben und mich von dem Gedanken ablenken, dass meinen perfekten Ex-Freund verlassen zu haben der größte Fehler gewesen war. Du warst schüchtern und anfangs auch nicht besonders interessiert an mir, weswegen ich dich umso mehr kennen lernen wollte. Ich meine, was sollte schon groß passieren? Ich wusste zwar, dass du den Ruf als “Player” weg hattest, aber schließlich warst du null mein Typ!

Das erste Treffen fand direkt bei mir zuhause statt und es war eher langweilig, weil du einfach viel zu schüchtern warst. Trotzdem trafen wir uns immer und immer wieder. Dann hatten wir den ersten Sex und da war es, das Gefühl nach dem ich so lange gesucht hatte. Du warst voller Leidenschaft und gabst mir das Gefühl, etwas völlig Besonderes zu sein! In deiner Nähe fühlte ich mich wohl und sicher und du hast mich behandelt wie eine Prinzessin. Jede wollte dich und ich hatte dich! Dachte ich. Zu dem Zeitpunkt war mir noch nicht klar dass man dich nicht “haben” konnte …


Weitere interessante Beiträge
Man kann nicht nur als Paar glücklich sein.
Weiterlesen

Mehr Respekt für Singles bitte!

beziehungsweise Leserin Sarah gönnt allen Paaren ihr Glück und fragt sich, warum diese umgekehrt ihr als Single nicht etwas mehr Respekt für ihre Lebensweise zeigen können? Kurz: sie ist ganz schön genervt von deren oftmals übergriffigem Verhalten.