Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Ab morgen habe ich eine neue Nummer

Sie sind aufgewachsen wie Geschwister, kennen sich seit der Kindheit, aber über ein Thema haben sie nie gesprochen: über ihre Gefühle füreinander. Als nun eine andere Frau zwischen sie tritt, zerbricht ihre Freundschaft und sie müssen getrennte Wege gehen

Es gab immer nur dich. Von Anfang an in meinem Leben warst du mir am wichtigsten. Doch du gingst und das Wichtigste nahmst du mit … Heute sind wir 25 Jahre alt, wir kennen uns bereits seit 24 Jahren. Wir wohnten nebeneinander, wuchsen auf wie Geschwister und sind beste Freunde. Jahre später wohnen nicht mehr nebeneinander, schon lange nicht mehr. Aber wir schreiben. Jeden Tag und jede Nacht.

Ich schaue auf die Uhr und bemerke, dass ich wieder einmal seit über 30 Stunden wach bin … Warum fragst du dich? Aus Angst. Aus Angst, auch nur eine Nachricht von dir zu verpassen. Dank Social Media kommunizieren wir jeden Tag miteinander. Gesprächsthemen finden wir immer. Doch heute ist es anders, das weiß ich.

Heute ist der Tag, an dem ich dir zum letzten Mal schreiben werde. Ab morgen habe ich eine neue Nummer. In den sozialen Medien werde ich dich blockieren. Und ich kann es dir nicht erklären. Ich dachte nie, dass dieser Moment kommt, dass es ein Thema gibt, bei dem ich mich dir nicht anvertrauen kann. Doch ich kann nicht mehr so weiter machen …

Du sagtest mir im letzten Sommer, dass du eine Frau kennengelernt hast, wie umwerfend sie ist und dass sie die Eine für dich ist. Kurz darauf war wieder Schluss und ich war erleichtert. Ich sagte es dir nicht und war für dich da. Nacht für Nacht, Tag für Tag.

Ja, ich war glücklich, dass es vorbei war und ich hasste mich dafür. Dafür, dass sie dir das Herz gebrochen hatte und dafür, dass ich glücklich war, dass du wieder bei mir warst. Denn ich liebe dich, schon immer. Ich kann mich nicht einmal mehr daran erinnern, wie es ist, dich nicht zu lieben. Gesagt habe ich es dir nie. Wie auch?

Vergangenen Monat hast du mich angerufen. Freudestrahlend sagtest du mir, dass sie sich nochmals gemeldet hat, es würde ihr Leid tun und ihr wolltet es nochmal miteinander probieren. In mir brach alles zusammen, ich versuchte dich zu überzeugen und umzustimmen, es eskalierte und wir stritten. Argumente brachten nichts, denn jeder hatte seine eigenen. Funkstille …

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Leserbeitrag

beziehungsweise-Leser erzählen in ihren eigenen Worten authentisch, emotional und inspirierend wahre Liebesgeschichten, wie sie nur das Leben schreiben kann. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!