Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
beziehungsweise
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

12 Killerphrasen, auf die ER allergisch reagiert

Es gibt sie wirklich: Killerphrasen, die uns Männer binnen Sekundenbruchteilen die gute Laune verderben oder uns in Angst und Schrecken versetzen

Warum? Weil wir diese Sätze einfach schon vieeeeel zu oft gehört haben. Oder weil sie uns in eine Zwickmühle bringen, aus der wir nicht mehr herausfinden. Und welcher Mann steht schon gerne mit dem Rücken zur Wand?

Also, liebe Frauen, um der Liebe willen – das folgende Dutzend Phrasen ist zukünftig tabu, okay? Es sei denn, ihr wollt uns trotzig, pampig oder wortkarg erleben.

1. „Du hörst mir gar nicht richtig zu!“

Das denkt er: „Sch****, der Abend ist gelaufen…“

2. „Findest du mich zu dick?“

Das denkt er: „Gibt‘s darauf eigentlich eine richtige Antwort?!?!“

3. „Sorry Schatz, heute nicht. Ich habe Migräne.“

Das denkt er: „Hm, seltsam… Hattest du gestern nicht auch schon plötzlich Kopfweh?“

4. „An was denkst du gerade?“

Das denkt er: „Ich denke daran, ob du denkst, dass ich denke, dass ich weiß, dass du mir gerade einen subtilen Vorwurf machst.“

5. „Liebst du mich noch?“

Das denkt er: „Öhm, gute Frage. Gar nicht so leicht zu beantworten…“

6. „Ich bin im Augenblick noch nicht bereit für eine Beziehung.“

Das denkt er: „Es gibt also einen anderen… Warum sagt sie es nicht einfach?“

7. „Du bist superlieb, totaaaal nett, lass uns Freunde bleiben.“

Das denkt er: „Friendzone Alarm! Never ever…“

8. „Wir müssen reden!“

Das denkt er: [Er kann gar nichts mehr denken. Blanker Horror…]

9. „Früher warst du vieeeel romantischer…“

Das denkt er: „Jetzt soll ich wieder mal Blumen von der Tanke mitbringen, oder was?“

10. „Hast du dich auch warm genug angezogen?“

Das denkt er: „Habe ich nicht schon eine Mama?!“

11. „Das siehst du doch genauso, nicht wahr, Schatz?“

Das denkt er: „Ich will dir ja nicht widersprechen, Schatz, aaaaber…“

12. „Wo warst du?“

Das denkt er: „So weit ist das also inzwischen mit unserem gegenseitigen Vertrauen…“

Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

André Martens

André Martens ist Philosoph und Psychologe. Er schreibt leidenschaftlich gern - nicht zuletzt über die Liebe. Ob wir uns diesem Phänomen mit Worten tatsächlich annähern können, ist seine große Lebensfrage. Und solange er die Antwort nicht kennt, schreibt er fleißig weiter.