Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Zeit für eine neue Dating-Idee!

Schluss mit Alltags-Dating! Wer immer mit seinen Verabredungen den gleichen Trampelpfad nutzt, kann sich schon aus Langeweile gar nicht verlieben. beziehungsweise-Autorin Jule Blogt will neue Kennenlern-Erlebnisse. In diesem Erfahrungsbericht lässt das Improtheater Klubbekanntschaften in Berlin ihre Schmetterlinge flattern

Ein langer Spaziergang, der Besuch im Kino oder das Bier in der Lieblingskneipe – gefühlt habe ich jede erfolgsversprechende Date-Variante Hunderte Male durchgespielt. Verabredungen wurden zur Routine, die dazu führte, dass ich mich am Ende gar nicht mehr erinnern konnte, ob ich mit Christian ein Bier trank, oder es Stefan war, der neben mir auf meiner Lieblingsbank Platz nahm.

Dating als ewiges Karussell wiederkehrender Augenblicke, die sich nur in Namen und Optik des Gegenübers unterscheiden. Dabei haben verschiedene Studien festgestellt, dass es die neuen Eindrücke sind, die unsere Gefühle in Wallung bringen. Das Adrenalin, welches ausgeschüttet wird, wenn wir gemeinsam Dinge entdecken, die uns vorher fremd waren, unterstützt die kleinen Schmetterlinge im Bauch dabei, so richtig flatterig zu werden.

Dating braucht Abstand zum Alltäglichen

Sind wir erst einmal in den Trott der sich wiederholenden Dates geraten, ist ein Herauskommen gar nicht so einfach. Dating-Alltag erzeugt ein Gefühl von Sicherheit. Wir kennen die Bar, in der wir mit Vorliebe ein gemeinsames Bier trinken. Wir kennen den Spazierweg, auf dem wir immer die gleichen Gespräche führen.

Der Mensch als Gewohnheitstier hält sich an dem fest, was er einschätzen kann. Zwar alles öde, aber dafür berechenbar. Doch was passiert, wenn man altes Verhalten einfach über Bord wirft? Je tiefer man im Sumpf des Alltags-Datings steckt, desto ferner scheinen neue Möglichkeiten. Türen, die sich öffnen könnten, wirken fest verschlossen.

Ein Theaterbesuch als Date? Überraschend perfekt

Schön, dass es immer wieder neue Ansätze gibt, Dating zu einem ganz besonderen Erlebnis zu machen. Ein wunderbares Beispiel dafür ist das Improtheater Klubbekanntschaften. Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, selbst in ein Theaterstück eingreifen zu können? Genau diesem Kniff bedient sich das improvisierte Theater, bei dem jeden Abend ein ganz individuelles Stück auf die Bühne gebracht wird. Mein Kumpel Mathias, der seit einiger Zeit wieder unter den Singles weilt, war zunächst skeptisch, ob ein Theaterbesuch als Date herhalten könnte. Diese Skepsis verabschiedete sich jedoch schnell, als er eine Nummer aufs T-Shirt geklebt bekam.

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Jule Blogt

Jule ist auf der Suche, auf der Suche nach den ganz großen Gefühlen. Sie hat sich mit jeder Faser ihres Körpers der Liebe verschrieben. "Ist das Liebe, oder kann das weg?", fragt sie sich jeden Tag aufs Neue. Zu welchen Ergebnissen sie dabei kommt, beschreibt sie auf ihrem Blog juleblogt.de