Mann oh Mann! Wie datet man denn nun richtig?

„Was?! Du hast ihn angerufen? Das darf man doch nicht!“ hat bestimmt jede Frau schon von ihrer Freundin zu hören bekommen. Sogenannte Datingregeln sollen der Frau helfen, den Mann, den sie trifft und super findet, für immer an sich zu binden. Ob das klappt?

Datingregeln kursieren nicht nur in diversen Foren, Blogs und Lifestyle Magazinen, es werden sogar ganze Bücher darüber geschrieben. Spannenderweise finde ich dieses Sammelsurium an Regeln nur für das weibliche Geschlecht. Ja, es gibt ein paar Seiten, auf denen steht, dass sich der Mann beim ersten Date was Ordentliches anziehen soll und wenn möglich frisch geduscht erscheinen und nicht über seine Ex reden sollte, nur… was ist danach?

An welche Regeln hält sich der Mann?

Der liebe Kollege Anchu Kögl sprach in seinem Artikel „Kein Interesse oder keine Zeit?“ eben genau diese Datingregeln an. Wenn ein Mann sich auf Ihre Nachricht nicht gleich melden würde, so sagt er, läge das entweder daran, dass er (wie Anchu schon zu Recht bemerkte, kindische) Datingregeln befolge und so versuche, sich interessanter zu machen. Oder aber, dass es eben gerade ein emotional schwieriger Lebensabschnitt sei.

Jetzt komme ich doch ins Grübeln… ich dachte immer, in der Welt der Spielchen und Datingregeln habe sich zumindest ein Bild relativ klar herauskristallisiert: Der Mann will jagen, die Frau ist die Beute. Wenn sich nun der Mann an die gleichen Regeln hält wie die Frau, dann wird das doch zu einem riesengroßen Rarmachen… Wie sollen wir denn da zueinander finden?

Sprechen wir mal über die Frau…

Abertausende Ratgeber schreiben eine Phrase wie ein dickes, fettes Mantra in Leuchtbuchstaben in den Kopf der Frau:

„Lass dich jagen, Weib!“

So sagen schlaue Autoren, dass der Mann in jedem Fall das Interesse verliert, sobald die Frau ihm den Eindruck vermittelt, sie würde ihn gerne für sich gewinnen. Sicher stimmt das in vielen Situationen, doch mal ehrlich: Ist dieses Spiel ein vergnügsames, oder doch eher nur anstrengend?

Schauen wir uns mal einige Regeln genauer an:

1. Kommen Sie ihm nicht entgegen
Der Mann liebt die Herausforderung und will umwerben, also sollte die Frau es ihm nicht leicht machen (auch nicht schwer, das nervt, meiner Meinung). Ergo schlagen wir keine Treffpunkte vor, kommen ihm nicht auf halber Strecke entgegen und lassen ihn schön die Rechnung bezahlen.

2. Rufen Sie ihn nicht an und auch nicht zurück
Hier lautet das Credo: Wenn er will, dann meldet er sich schon. Den Mann anzurufen ist im Grunde gleichzustellen mit einem „ihm nachstellen“ und das wollen wir ja nun wirklich nicht. Lassen Sie ihn ein bisschen kämpfen – aber rangehen dürfen Sie schon (allerdings erst ein Klingeln vor der Mailboxansage, weil es beschäftigter wirkt).

3. Sie sollten das Telefonat beenden
Um sich interessanter zu machen, sollten Sie (Achtung Quasselstrippen, jetzt wird’s bitter) das Telefonat nach spätestens 10 Minuten beenden. So denkt er, Sie seien super busy und zugleich mindert es die Gefahr, dass Sie ihm aus Versehen vermitteln, dass Sie ihn mögen. Muss ja (noch) keiner wissen.

4. Nehmen Sie nach Mittwoch keine Einladungen mehr für Samstagabend an
Der Mann lässt sich gerne Zeit und hat keine Eile. Um Sie nach einem Date fürs Wochenende zu fragen, wird er Sie wahrscheinlich erst am Freitag anrufen. So läuft das nicht, denn eine Frau wie Sie lässt man nicht warten. Gerne darf er am Mittwoch nach einem Date fürs Wochenende fragen, danach geht der Kerl leider leer aus. Vielleicht lernt er ja draus. Wenn nicht, interessiert er sich nicht genug für Sie.

Comments are closed.

Weitere interessante Beiträge