Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

7 populäre Gründe fürs Singlesein – und weshalb sie nur die halbe Wahrheit sind

Selbstverständlich lässt es sich alleine auch gut durchs Leben gehen. Einige oft genannten Gründe halten einer Prüfung allerdings nicht stand und sind doch eher … Zweckoptimismus?

Mehr Zeit

Was glückliche Singles sagen:
Als Single muss ich mit niemandem meinen Kalender absprechen und nichts tun, worauf ich keine Lust habe. Unterm Strich bleibt dafür mehr Zeit für mich. Freiheit ist das beste am Singlesein.

Was verzweifelte Singles sagen:
Langeweile und Absagen: Der Freundeskreis, der in Partnerschaften lebt, kuschelt sich zuhause bei Paar-Abenden ein, und plant Nachwuchs und Eigenheim. Ausgehen wollen die alle nicht mehr und alleine um die Häuser ziehen kostet mehr Kraft als ich aufbringen kann.

Was Studien sagen:
Mehr Zeit ist super. Aber wofür? Die Zeit mit dem Freundeskreis und sogar Hobbys wie das Fitnessstudio verwenden zwei Drittel der Singles nach eigenen Angaben zumindest teilweise mit Hintergedanken, nämlich zur Partnersuche. Und viele Stunden gehen dabei drauf, mit anderen Singles übers Alleinsein zu klagen.

Mehr Intimität

Was glückliche Singles sagen:
Ob One Night Stand, Affären oder Friends with Benefits: alles ist möglich. Jetzt kann ich experimentieren und mich ausleben.

Was verzweifelte Singles sagen:
Gerade Wochenend-Abenteuer sind anstrengend, weil man sich immer wieder auf einen neuen Liebespartner einlassen muss, der meine Bedürfnisse nicht kennt: Außerdem gilt im Club meist: Wen ich will, ist vergeben; wer mich will, den will ich nicht.

Was Studien sagen:
Leider nein: Es gibt zahlreiche Studien, die belegen, dass Paare deutlich häufiger die Laken durchwühlen als Alleinstehende, drei Mal pro Woche gegen einmal im alkoholisierten Zustand am Wochenende. Dazu kommt: Der Spaß wird besser durch Wiederholung – aber mit demselben Partner. One Night Stands sind stressig, mühsam und häufig unbefriedigend.

Mehr Produktivität

Was glückliche Singles sagen:
Kein Partner, der Entscheidungen in Frage stellt oder diskutieren will: Wenn ich am Wochenende oder unter der Woche länger im Büro bleibe, dann tue ich das einfach und muss niemandem Rechenschaft ablegen.

Was verzweifelte Singles sagen:
Bevor mir zuhause die Decke auf den Kopf fällt, bleibe ich lieber im Büro und arbeite an meiner Karriere. Danach mit den Kollegen noch ein After Work Drink. Meine Kollegen sind für mich wie eine große Familie.

Was Studien sagen:
Eine glückliche Beziehung bringt zusätzliche Energie für die übrigen Lebensbereiche. Menschen in Beziehungen leiden seltener unter Depressionen, Burn-Out-Syndromen und körperlichen wie psychischen Erschöpfungszuständen. Davon abgesehen ist maximale Flexibilität nicht gut für die Work-Life-Balance und führt zur Überlastung.

Mehr Geld

Was glückliche Singles sagen:
In jeder Beziehung knallt es wegen des Geldes. Ich kann meines alleine ausgeben, brauche keine Geschenke für komische Liebesfeiertage kaufen und muss mit niemanden Anschaffungen besprechen.

Was verzweifelte Singles sagen:
Sich die Kosten für ein Auto teilen oder auch nur den Aufpreis für die Single-Portion im Supermarkt sparen würde mein Konto deutlich entlasten und ich könnte mir mehr leisten.

Was Studien sagen:
Der finanzielle Vorteil für Singles zeigt sich einzig im Vergleich mit einem Einverdiener-Paar. Ansonsten sind Wohnung, Versicherung, Lebenshaltungskosten, Steuer – kurz alles – teurer als für Paare.

Bessere Figur

Was glückliche Singles sagen:
Als Single ist man aktiver und tut mehr für den Körper. Man will ja schließlich gut bei Anderen ankommen mit einem durchtrainierten Body.

Was verzweifelte Singles sagen:
Der Körperkult auf dem Singlemarkt ist gnadenlos: Man muss perfekt gestylt sein, einen definierten Körper zur Schau tragen und möglichst immer jung aussehen. Was geschieht eigentlich mit Singles über 30?

Was Studien sagen:
Ob Äußerlichkeiten allein erfüllend im Umgang mit Anderen sind, sei dahingestellt. Aber grundsätzlich neigen Paare dazu, sich etwas gehen zu lassen. Eine aktuelle Studie sagt: In einer Beziehung nehmen die Frauen zu, nach der Trennung die Männer.

Bessere Reisen

Was glückliche Singles sagen:
Strandurlaub, wenn ich es will, Städtetripp nach meinen Vorstellungen und keine faulen Kompromisse in der schönsten Zeit des Jahres: Ich habe mir verdient, meine Erholung vollständig nach meinen Bedürfnissen auszurichten.

Was verzweifelte Singles sagen:
Am Strand sehe ich nur Paare, die sich gegenseitig mit Sonnenmilch eincremen während ich Gymnastikübungen machen muss, um meinen Rücken vor Sonnenbrand zu schützen. Im Café schmökere ich stundenlang in einem Buch über Sehenswürdigkeiten, aber raffe mich alleine doch nicht auf, sie zu besuchen.

Was Studien sagen:
Vielleicht knirscht es bei der Planung, aber Erfahrungen, die alleine gemacht wurden, bleiben weniger deutlich im Gedächtnis haften und werden nachträglich als weniger positiv beschrieben als die gemeinsam erlebten. Auch was den viel beschriebenen Paarstress betrifft: Die deutliche Mehrheit der Paare verbringt nach eigenen Angaben harmonische und liebevolle Ferien zusammen.

Man schläft besser

Was glückliche Singles sagen:
Unruhige Schläfer, Schnarcher, Diskussionen über geöffnete oder geschlossene Fenster: Ich bestehe lieber auf mein eigenes Bett und meine ungestörte Nachtruhe. Nur so komme ich ausgeruht am nächsten Morgen ins Büro.

Was verzweifelte Singles sagen:
Am schlimmsten ist es beim Einschlafen: Körperkontakt und Wärme fehlen und ich wälze mich die ganze Nacht hin und her. Und morgens einen Kaffee ans Bett bekommen – das wäre toll.

Was Studien sagen:
Falls der Partner schnarcht, was zugegeben viele Frauen an ihren Männern sehr stört, ist das richtig. Ansonsten sagen Studien, dass Körperkontakt zufriedener, glücklicher, gesünder und ausgeruhter macht.

Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Eric Hegmann

Liebe macht glücklich. Unser CLO (Chief Love Officer) verantwortet die redaktionellen Inhalte von beziehungsweise. Eric Hegmann ist Autor zahlreicher Bücher rund um Partnerschaft und Partnersuche und berät Singles und Paare. Arbeitsschwerpunkte: Bindungsangst und Verlustangst ( Beziehung mit Narzissten , emotionale Abhängigkeit), Beziehungsunfähigkeit , Warnsignale Beziehung: Gehen oder bleiben? und bietet zu diesen Themen zahlreiche (Online-Kurse) an. Der Wahlhamburger ist verheiratet und lebt und arbeitet seit 25 Jahren neben der berühmtesten "Liebes-Meile" der Welt: der Reeperbahn.