Wie viel Erfahrung im Bett ist gut?

Stehen viele Liebespartner für viel Erfahrung?

Nun könnte man meinen, dass viele Sexualpartner eine Garantie für guten Sex seien. Denn Übung macht bekanntlich den Meister. Aber dabei kommt es auch darauf an, welche Erfahrungen wir gemacht haben. Technisch gut zu sein ist das eine: Wissen über unterschiedliche Stellungen, Kenntnis über die erogenen Zonen, eine ausgefeilte Zungen- und Fingerfertigkeit, Einbeziehen von Spielzeug. Das reicht aber noch nicht, denn es geht um mehr als die körperliche Vereinigung zweier Menschen. Und genau das ist es, was das Liebespiel so wunderbar macht. Es ist eine Form der Kommunikation zwischen zwei Menschen. Wir drücken auf der körpersprachlichen Ebene aus, wie sehr wir den anderen begehren, lieben, wertschätzen. Wir können den wildesten Sex haben, ohne wirklich etwas zu spüren. Und wir können durch eine bloße Berührung in Flammen aufgehen, weil wir im Innersten berührt werden. Wir brauchen also neben der ganz praktischen Erfahrung auch Einfühlungsvermögen und die Lust, uns auf den anderen einzulassen. Und dabei sollten wir trotzdem bei uns bleiben.

Es gibt kein Patentrezept

Das hört sich jetzt alles sehr kompliziert an. Ist es aber nicht. Denn ob wir nun viel Erfahrung haben oder keine, es sind vor allem zwei Dinge, die ein genussvolles Liebesspiel ausmachen: Zum einen wollen wir uns begehrt und gemeint fühlen. Es soll dem anderen um uns gehen, er oder sie soll genau uns wollen und nicht irgendwen. Andersherum natürlich genauso. Dazu brauchen wir nicht unbedingt viel Erfahrung. Und wenn wir dieses Gefühl erst einmal haben, können wir uns fallenlassen und genießen. Wenn wir so genommen werden, wie wir sind, trotz aller unserer vermeintlichen Fehler, können wir uns auch auf den anderen einlassen und unsere Lust zeigen. Und genau das ist das andere, das den Sex so besonders macht: Lust zuzulassen, zu empfinden und diese Lust auch zu zeigen. Vor sich selbst und auch dem anderen. Ob Sie dazu viel praktische Erfahrung brauchen, sollten Sie selber entscheiden.

Weitere interessante Beiträge