Fass mich an!

Erogene Zonen: Diese 6 Stellen sind bei Männern und Frauen sexuell besonders empfindsam

Ja, hier geht’s ausnahmsweise mal so richtig ans Eingemachte! Denn auch über so manches unterhalb der Gürtellinie muss eben gelegentlich gesprochen werden. Vor allem dann, wenn es wie in Sachen sexueller Stimulation gelegentlich zu Missverständnissen zwischen den, ja genau, Geschlechtern kommt. Was in jedem Fall für alle gilt: Niemand funktioniert auf Knopfdruck – nicht mal dann, wenn die Knöpfe im Grunde die richtigen sind. Um die Erregungsmaschine in Gang zu bringen, bedarf es neben dem theoretischen Knowhow also auch genügend Zeit und Fingerspitzengefühl, um die individuellen erogenen Zonen des Anderen ausgiebig zu erforschen und seine Lust durch gezielte Berührungen anzuheizen. Und wo liegen sie nun, die Secret Spots der Männer- und Frauenkörper?

Ganz unten jedenfalls nicht

In verschiedenen Studien auf der ganzen Welt wurde schon etliche Male nach Antworten auf diese Frage gesucht. Die Forscher sind sich dabei einig: Auf welche körperlichen Reize die Menschen besonders intensiv reagieren, ist völlig unabhängig von Herkunft, Alter und sexueller Orientierung. Unterschiede lassen sich lediglich zwischen den Geschlechtern ausmachen – die reizbarsten Stellen sind dabei jedoch wenig überraschend. Wo Männer und Frauen außerdem d’accord gehen: Ob mit oder ohne Socken, die Füße sind im Bett ganz klar zu vernachlässigen. Im Ranking liegen sie bei beiden Geschlechtern weit abgeschlagen auf dem letzten Platz. Jetzt aber direkt zu den vordersten Rängen!

Die erogenen Zonen der Frauen

Platz 6: Oberschenkel und Po
Leichte Schläge auf das Hinterteil erhöhen das Denk-, äh, Lustvermögen! Das gilt zumindest für viele Frauen. Finden Sie anhand ihrer Körpersprache heraus, wo sie welche Intensität am liebsten hat.

Platz 5: Nacken und Ohren
Mmh, frau liebt den warmen Atem des Liebsten im empfindlichen Halsbereich. Mit Lippen, Zunge und Zähnen kann man hier Wunder bewirken – Profis flüstern ihr dazu etwas Geistreiches ins Ohr.

Platz 4: Handgelenke
Kaum irgendwo am weiblichen Körper ist die Haut so zart wie hier. Für gute Gefühle bedarf es also keiner schlauen Technik – beim Streicheln, Küssen, Knabbern und Co. ist eher Feingefühl gefragt.

Platz 3: Brüste und Brustwarzen
Hier macht Ihnen keiner was vor? Viele Männer halten ihr ungelenkes Rumgedrücke für hohe Verführungskunst. Besser, Sie variieren Berührungsart und Intensität und achten genau auf Ihre Partnerin.

Platz 2: Lippen
Wussten Sie, dass die Knutschkompatibilität für Frauen sogar über das Zustandekommen einer Beziehung entscheiden kann? Dann mal ab ins Trainingslager und fleißig am Zungenschlag arbeiten!

Platz 1: Klitoris und Vagina
Klar, hier blinken die erotischen Lämpchen natürlich am schnellsten. Vom langsamen Herantasten mit Mund und Händen bis zum stürmischem Rubbel-die-Katz geht alles, was ihr Freude bereitet.

Die erogenen Zonen der Männer

Platz 6: Oberschenkel und Po
Auch beim Mann ist der Po nicht unbedingt eine Tabuzone. Um herauszufinden, was Ihrem Schatz gefällt, tasten Sie sich von den Schenkeln bis zum Allerwertesten vor und achten auf seine Zeichen.

Platz 5: Brustwarzen
Zwar legt Mann in der Regel mehr Augenmerk auf die weiblichen Pendants, dennoch laufen hier auch bei ihm etliche Nervenenden zusammen. Leichtes Knabbern oder Kneifen heizt auch ihm deshalb ein.

Platz 4: Nacken und Ohren
Mit der Liebkosung des zarten Halsbereichs sind beide Geschlechter ähnlich schnell ins Schnurren zu versetzen. In dieser Zone zaubert frau ihrem Liebsten im Handumdrehen eine prickelnde Gänsehaut.

Platz 3: Hände und Finger
Wie die Finger des Mannes…: Es ist wohl überflüssig, zu erwähnen, welche Parallele sich hier ziehen lässt. Mit einer kleinen Lutschpartie an seinen Händen bringen Sie ihn garantiert richtig auf Touren.

Platz 2: Lippen
Wie schön, dass sich die Geschlechter hier einig sind – ausgiebiges Knutschen gehört auch für Männer unbedingt zu einem knisternden Vorspiel. Verführen Sie ihn mit Lippen, Zungen und Zähnen!

Platz 1: Penis, Damm und Hoden
Wenig überraschend liegt der wichtigste Hot Spot unterhalb der Gürtellinie. Solange seine empfindlichen Kronjuwelen und die zarte Haut nicht verletzt werden, ist untenrum fast alles ein Hochgenuss.

Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!