Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Die beste Tageszeit für Sex – basierend auf Ihrem Alter

Sex macht nicht nur Spaß, er wirkt sich auch positiv auf den Körper aus. Wir sagen Ihnen, zu welcher Uhrzeit Sie in Sachen Lust und Laune am meisten vom Liebesspiel profitieren!

Jeder, der in seinem Leben mindestens eine befriedigende sexuelle Erfahrung verbuchen konnte, weiß: Sex ist eine ziemlich gute Sache, die nicht nur während des Akts an sich jede Menge Spaß machen, sondern einem auch im Nachgang ein tolles Gefühl bescheren kann. Sobald die Endorphine den Körper durchfluten, scheinen körperliche Schmerzen gelindert und Stress-Symptome zumindest vorübergehend wie aus dem Kopf gepustet. Langfristig hat regelmäßiger Sex eine ähnlich positive Wirkung wie Sport – die Durchblutung wird verbessert, das Immunsystem gestärkt und auch das Ein- und Durchschlafen fällt leichter. Diese bemerkenswerten Effekte bleiben ein Leben lang dieselben.

Sex mit 80? Klar, aber anders!

Nun sinkt allerdings der Hormonspiegel im Laufe der Jahre, weshalb der Lusttrieb eines 80-Jährigen nicht mehr dem eines Mittzwanzigers entspricht. Zusätzlich durchläuft der Biorhythmus einen natürlichen Wandel – das Schlafbedürfnis verändert sich, während sich Wach- und Schlafphasen innerhalb eines Tages zunehmend verschieben. Und mit ihnen die Uhrzeiten voller Energie und solche, zu denen der Körper Ruhe nötig hat. Fakt ist trotzdem: Egal, wie alt man ist, das sexuelle Verlangen vergeht nie ganz. Warum also nicht bis ins hohe Alter Spaß und Nutzen verbinden und Liebe machen, solange es geht? Wir sagen Ihnen, was das Sexbedürfnis in jedem Jahrzehnt des Lebens kennzeichnet und zu welcher Tageszeit sich die positive Wirkung auf Körper und Seele am besten entfalten kann!

Die Zwanziger: 15.00 Uhr

Als Twentysomething hat man Ausdauer, in der Regel immer Lust und sexuelle Power für drei. Der Biorhythmus verkraftet Feiern bis in die Morgenstunden genauso gut wie regelmäßige Bürozeiten, die frühes Aufstehen erfordern, oder das erste Kind, das Tag und Nacht vollkommen durcheinanderwirbelt. Alles ist möglich, ein sexuelles Energiehoch gibt es laut Experten jedoch am Nachmittag.

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!