Wie und warum wir uns immer wieder selber überraschen sollten 

Überraschungen erleben, gemeinsam neue Situationen erfahren: unverzichtbar für das eigene und das Beziehungsglück.

Der Wecker klingelt. Der Kaffee wird schnell im Stehen getrunken. Vor dem ersten Zoom-Call des Tages gibt es nur einen schnellen Kuss, bevor beide in getrennte Zimmer verschwinden, um in Ruhe arbeiten zu können. So sieht ein typischer Tagesablauf für viele von uns aus, seit die Corona-Krise uns und unseren Alltag so fest im Griff hat. Das schlägt sich auf Dauer auf die psychische Gesundheit nieder – und natürlich auch auf unsere Beziehungen. 

Zwar verbringen viele Paare im Schnitt viel mehr Zeit miteinander, weil es nicht allzu viele Dinge gibt, die man derzeit mit anderen Menschen unternehmen könnte. Vor allem ohne gegen Regeln zu verstoßen, die unsere Gesundheit schützen sollen. Doch die Qualität der gemeinsamen Stunden ist deutlich gesunken. Wer aufgrund der außergewöhnlichen Lage gezwungen ist, tagsüber im gleichen Raum zu arbeiten, möchte am Abend vielleicht nichts mehr gemeinsam machen, sondern viel lieber seine*ihre Ruhe haben. Das ist zwar durchaus legitim, tut aber so gar nichts für die Beziehung. 

Liebevolle Überraschungen wie am Anfang der Beziehung

Um zu verhindern, dass wir – und damit auch unsere Partnerschaften – leiden, sollten wir wieder damit beginnen, uns gegenseitig zu überraschen. In der Kennenlernphase haben die meisten von uns das vermutlich häufiger getan. Mal einen Strauß Blumen mitgebracht, den*die Partner*in mit einem selbstgekochten Abendessen überrascht. Oder klammheimlich das Buch besorgt, von dem unser*e Liebste*r uns bereits seit Wochen vorschwärmt. Genau da können wir trotz Krise und eingeschlafenem Beziehungsleben ansetzen! Blumen, Bücher oder andere Geschenke kann man ganz einfach per Internet ordern. Und selbst wenn man nicht heimlich kochen kann, um den*die Partner*in zu überraschen: der Lieblingsitaliener um die Ecke liefert ganz bestimmt oder bietet Pizza, Pasta und leckeren Wein zum Mitnehmen an. 

Weitere interessante Beiträge