Was Sie tun können, um nicht gemeinsam dick zu werden

Wie kommen Sie als Paar aus der Stressess-Falle heraus?

Sie verbannen die Lieferservice-App von Ihrem Smartphone, geben die Snacks an bedürftige Nachbarn und nehmen die Inspiration der vielen Kochsendungen, um wieder Ihre Nahrung mit den eigenen Händen herzustellen.

Klar, dagegen spricht der Stress, nach dem Arbeiten einkaufen zu gehen, zu schnippeln und zu brutzeln, abzuräumen, abzuwaschen und die Küche zu putzen. Wenn Sie es tatsächlich so sehen, dann werden Sie aus Ihrer Schleife niemals herauskommen. Dann wird sich allerdings auch nichts daran ändern, dass Ihre Gesundheit leidet, Ihr Sexappeal, Ihre Laune und irgendwann Ihre Beziehung.

Kochen als etwas Positives, Schönes, Entspannendes und Anregendes zu erleben, ist leider kein Selbstgänger. Vor allem, weil die ersten Erlebnisse höchstwahrscheinlich nicht so irre lecker schmecken werden. Kochen ist eine Kunstform. Für die braucht es Übung – und auch etwas Talent. Allerdings gibt es Rezeptbücher, die dabei helfen. Irgendwann benötigen Sie die auch gar nicht mehr.

Was dafür spricht, als Paar selbst zu kochen

Da Sie sich mit Ihrem Essen auseinandersetzen, werden Sie sich automatisch gesünder ernähren. Dem Menschen gefällt nämlich, was frisch und appetitlich aussieht. Gemüse im Supermarkt lässt Ihnen irgendwann das Wasser im Mund zusammenlaufen. Sie müssen sich – zugegeben – allerdings erst daran gewöhnen, dass eine echte Tomate nicht so schmeckt wie die Zusatzstoffe in der Dosen-Ravioli. Kann sein, dass Sie das viele Salz, die Geschmacksverstärker und all den Kram eine Zeitlang vermissen. Dafür hat die Tomate aber noch ein paar Vitamine und vor allem erheblich weniger von den Giften und Zusatzstoffen, die Nahrungsmittelhersteller so in Ihr Essen mixen.

Sobald Sie erste geschmackliche Erfolge feiern können, werden Sie Spaß am Kochen finden. Danach beginnen Sie beinahe automatisch, kreativ zu werden, zu experimentieren, zu entdecken. Im Supermarkt werden Sie Früchte und Gemüse entdecken, die Sie zwar nicht kennen, aber irgendwie doch sehr gerne probieren würden. Kochen wird dann keine Pflicht, sondern ein Hobby. Billiger als Essen bestellen oder Essen gehen ist es meist auch, auf Dauer auf jeden Fall.

Zum Abschluss noch eine letzte Studie: Paare, die zusammen kochen, lachen mehr, bewältigen Konflikte einfacher und sie haben mehr Sex. Das wiederum baut Stress ab, Sie fühlen sich besser, essen weniger häufig aus Frust, Sie unterstützen sich gegenseitig, bauen einander auf … Sie sehen, wohin das führt: Ihnen, Ihrem Partner und Ihrer Beziehung geht es besser.

Sie möchte noch etwas Inspiration? Wir haben viele schöne Rezepte für Zwei in unserer Rubrik Kitchen Couple

Weitere interessante Beiträge