Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Verlobungsantrag: Vom Plan zur Umsetzung

Ein Verlobungsantrag ist ein großer Schritt in einer Beziehung! Fragen Sie sich aktuell, was Sie beim Antrag unbedingt beachten sollten? Wir verraten es Ihnen

Steht ein Verlobungsantrag an, stellt sich die Frage: Wie verlobt man sich eigentlich? An welchem Ort und in welcher Situation sollte der Antrag zur Verlobung idealerweise gemacht werden? In großer oder in intimer Runde? Halte ich beim Verlobungsantrag eine Rede? Gibt es diesbezüglich überhaupt so etwas wie allgemeingültige Regeln? Fragen über Fragen … Kein Wunder bei diesem überaus hochemotionalen Thema. Schließlich geht es ja um die konkrete Zukunft der gemeinsamen Beziehung. Mit diesem Artikel möchten wir Sie bei der Beantwortung dieser Fragen unterstützen.

Doch einmal von allen Gefühlen abgesehen: Welche Bedeutung hat ein Verlobungsantrag überhaupt? Grundsätzlich ist ein Verlobungsantrag ein mündliches Versprechen, sich in naher Zukunft das Ja-Wort zu geben. Rechtlich ist er jedoch nicht bindend. Das heißt, dass es keinen Vertrag und keine Verpflichtung gibt, das Verlöbnis in eine Ehe übergehen zu lassen. Alternativ wird der Verlobungsantrag auch als Heiratsantrag oder Hochzeitsantrag bezeichnet.

Vor dem Verlobungsantrag: „Tasten“ Sie sich langsam vor

Wie man sich verlobt, ist natürlich von den beteiligten Personen und der Beziehung abhängig. Viele fragen sich nach einigen Jahren (teilweise sogar schon nach Monaten): Wann ist der richtige Zeitpunkt für einen Antrag zur Verlobung gekommen? Oft wissen die Partner irgendwann einfach, dass sie mit ihrem Lieblingsmenschen möglichst bis zum Lebensende zusammenbleiben möchten. Sie erkennen, dass die Liebe Bestand hat und sich beide ein langfristig gemeinsames Leben wünschen. Wenn dieser Wunsch Ihr Herz erfüllt, dann ist wohl die Zeit für die Verlobung gekommen.

Wurde Ihnen bewusst, dass Sie ein Verlöbnis eingehen möchten, stellt sich nun natürlich auch noch die wichtige Frage, wie Ihr Herzensmensch überhaupt dazu steht. Oftmals kommt in einer Beziehung von ganz allein ein Gespräch über die gemeinsame partnerschaftliche Zukunft auf. War das bei Ihnen noch nicht der Fall, empfiehlt es sich, ein solches Gespräch subtil einzuleiten. Beim Anblick einer Familie könnten Sie beispielsweise nach dem Kinderwunsch Ihres Partners oder dem Stellenwert des Familienlebens für ihn/sie fragen. Oft kommen die Themen Ehe und Verlobung dann von selbst ins Spiel. Je nachdem, wie die Reaktion Ihres Partners bzw. Ihrer Partnerin ausfällt, können Sie einschätzen, wie er/sie zum Thema Verlobung steht.

Wie verlobt man sich? Ideen für den Heiratsantrag

Wer sich noch unsicher ist, wie er seinen Antrag zur Verlobung gestalten möchte, findet hier ein paar Ideen für den Verlobungsantrag. Es ist ein ganz natürlicher Wunsch, dass der eigene Verlobungsantrag etwas ganz Besonderes wird. Dabei kommt es allerdings ganz auf das Paar an, wie man sich verlobt. Einen romantischen Heiratsantrag bekommt der oder die Angebetete klassisch in einem schönen Restaurant bei Kerzenlicht. Auch beliebt ist es, die Gelegenheit bei einem Picknick bei Sonnenuntergang oder während eines Frühlingsspaziergangs beim Schopf zu packen. Ebenso kann ein Verlobungsantrag im Urlaub am Meer, in einer romantischen Stadt oder in einer abgelegenen Berghütte zum unvergesslichen Erlebnis werden.

Wer lieber seine ganze Familie an dem emotionalen Moment teilhaben lassen möchte, kann eine Familienfeier als Anlass wählen, um die Frage aller Fragen zu stellen. Dies sollte allerdings besser nicht an einem Geburtstag oder auf einer Hochzeit passieren, damit Sie niemandem die Show stehlen. Berücksichtigen Sie außerdem immer die Vorlieben und die Persönlichkeit Ihres Partners. Schön wird es auf jeden Fall, wenn der Ort eine besondere Bedeutung für Ihre Beziehung hat. Wie in zahlreichen Hollywood-Filmen auf die Knie zu gehen, ist dabei jedem selbst überlassen und natürlich keine Pflicht.

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!