Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Nur Mut! Brecht die Regeln, wenn die Beziehung lebendig bleiben soll

Kleine „Regelbrüche“ halten die Beziehung lebendig – insbesondere, wenn Sie diese gemeinsam begehen. Wir verraten Ihnen, wieso es sich lohnt, ab und an die Regeln zu brechen

Eine glückliche Beziehung glänzt mit Beständigkeit, das ist wahr. Doch machen kleine Abweichungen und Ausbrüche aus unserem Alltag das Leben nicht wesentlich spannender? Mit kleinen Regelbrüchen können Sie Ihre Beziehung auch noch nach Jahren der liebevollen Stabilität lebendig halten – wir verraten Ihnen, wie das geht!

Die Sehnsucht nach dem Neuen ist in jedem von uns verankert. Schließlich beginnt bereits mit der Geburt eines Menschen ein großes Abenteuer: Jeden Tag werden neue Erfahrungen gesammelt und wir müssen uns von Kindesbeinen an daran gewöhnen, uns mit immer neuen Situationen auseinanderzusetzen. Darum ist die Entdeckerfreude tief in uns verankert. Ihre Befriedigung sorgt sowohl für Lustempfinden als auch Selbstbestätigung. Und unsere Neugier wird nun einmal dann geweckt, wenn wir neue Situationen erleben. Manchmal reicht auch schon der kleine Ausbruch aus unserem gewohnten Alltag.

Brechen Sie mit Konventionen – zumindest hin und wieder

Um den Funken in Ihrer Beziehung wieder aufleben zu lassen, müssen Sie keine großen Beziehungsregeln brechen. Ein solcher Versuch könnte tatsächlich schnell nach hinten losgehen, sobald Gefühle verletzt werden. Es geht vielmehr um das gemeinsame Übertreten alltäglicher Konventionen. Das Schlagwort lautet dabei: gemeinsam. Erleben Sie mit Ihrem Partner den Kick, kleine Regeln zu brechen. Diese Erfahrungen schweißen Sie zusammen. Sie werden automatisch zu Komplizen, die ein kleines Geheimnis teilen.

Wie das Paaren gelingen kann, erklärt die Psychotherapeutin Esther Perel. In Seminaren und Büchern zeigt sie Menschen auf, wie sie ihre Beziehungen unter anderem durch kleine Grenzüberschreitungen lebendig halten können. So rät die Expertin: „Fragen Sie sich: Wie kann ich kleine Übertretungen innerhalb des Beständigen und Vorhersehbaren herbeiführen? Vielleicht kennen Sie bereits eine Möglichkeit, doch gibt es so viele Wege spielerisch miteinander umzugehen – am Tag und in der Nacht.“

An dieser Stelle einige Beispiele, um Ihre Fantasie anzukurbeln und Ihnen Regeln aufzuzeigen, die Sie ab und an zugunsten ihrer Beziehung einfach einmal brechen könnten:

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!