Es ist Zeit für einen Tanzkurs!

Tanzen macht Spaß, Tanzen hält fit und Tanzen ist ein Beziehungs-Booster. Jule Blogt hat für uns einen Tanzkurs mit ihrem Partner getestet. Wetten, dass Sie gleich Lust aufs Tanzen bekommen?

Es gibt einen Ort, an dem man seine Beziehung auf Herz und Nieren testen lassen kann. Dieser Ort kann Paare trennen oder zusammenschweißen. Nein, ich spreche nicht von einem Bootcamp für Verliebte, sondern von einem Tanzkurs. 1, 2, 3, 1, 2, 3, – viele Füße trampeln von rechts nach links und ab und zu raunt jemand „Wenn du mir noch einmal auf die Füße trittst dann …“. Ein Paartanzkurs ist ein Ort, an dem sich schnell zeigt, ob nicht nur die ersten Tanzschritte wackelig daherkommen, sondern auch die Beziehung auf dünnem Eis steht.

Ungelenkes Trampeltier oder graziler König des Rhythmus?

Mein Freund und ich haben das Experiment gewagt und acht Stunden Hüften schwingen gebucht. Nicht ganz freiwillig, zumindest was meinen Partner anbelangt. Aber nach ein bisschen bitte, bitte, Hundeblick und der Kostenübernahme seines Anteils, hatte ich ihn auf meiner Seite. Ich war gespannt, welches Bild er auf der Tanzfläche abgeben würde. Ungelenkes Trampeltier oder graziler König des Rhythmus? Männer empfinden meist schon bei der Vorstellung, einen Tanzkurs zu besuchen, ein ungutes Gefühl in der Bauchgegend. Schritte merken, auf den Takt achten und dabei auch noch dafür sorgen, dass die Frau das macht, was sie machen soll, ist eine Herausforderung. Das sind jedoch nur die offensichtlichen Stolpersteine, die einem erfolgreichen Kurs im Wege stehen.

Weitere interessante Beiträge