Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Die schmutzigen Geheimnisse glücklicher Paare

Bei manchen Paaren scheint es einfach besser zu laufen, als bei anderen. Sie sind seit vielen Jahren zusammen, wirken aber trotzdem noch verliebt wie am ersten Tag. Wie machen die das nur? Wir haben nachgefragt

1. Erfolgreiche Paare streiten

Wer Konflikt-Ratgeber liest, lernt sanft zu streiten. Statt laut zu brüllen bis die Fetzen fliegen, wird sachlich diskutiert, selbstverständlich ohne den anderen offen zu kritisieren. Argumentiert wird nicht mit klirrendem Geschirr und Vorwürfen, sondern mit sorgfältig formulierten Ich-Botschaften. Psychologen halten diese Form der Konfliktlösung allerdings für längst überholt, denn: Paare müssen lernen, Konflikte auszutragen – und zwar mit allem, was dazu gehört. Schreien, Türen knallen, tagelanges Schweigen – wer eine Beziehung über viele, viele Jahre erfolgreich führen möchte, muss seinem Partner zeigen dürfen, wenn er gekränkt, verletzt oder wütend ist, und zwar mit allen Emotionen und Gefühlen, die gerade in ihm oder ihr stecken. Alles andere wäre nicht echt, sondern Schauspielerei. Doch eines ist dabei wichtig: Streit und Beziehung sind zwei unterschiedliche Dinge. Betrachten Sie den Streit nicht als Weltuntergang für Ihre Liebe, sondern als das, was er ist: ein Sturm, der über Ihre Beziehung hinwegfegt. Wenn er vorübergezogen ist, mit all seiner Kraft, wird gemeinsam wieder aufgeräumt. Ohne aufgestaute Wut, ohne nicht gesagte Dinge, sondern offen. Und aufzuräumen braucht Zeit. Sprechen Sie darüber, warum Sie so sehr gestritten haben und wie Sie es beide in Zukunft besser hinbekommen können.

2. Erfolgreiche Paare regen sich nicht über Kleinigkeiten auf

Viele langjährige Partnerschaften ähneln irgendwann dem Verhältnis zwischen Mutter und Kind. Ständig wird genörgelt, immer räumt einer dem anderen irgendwas hinterher, meckert und beschwert sich am laufenden Band. Und das nervt tierisch, damals wie heute. Die Lösung für dieses Problem ist simpel: Hören Sie einfach auf, sich aufzuregen, wenn es sich nicht lohnt. Da liegt eine dreckige Socke auf dem Boden – na und? Das Geschirr ist noch nicht abgewaschen – na und? Der Klodeckel ist mal wieder nicht runtergeklappt – ätzend, aber was soll’s? All das ist es nicht wert, sich zu ärgern. Lassen Sie für heute einfach alles wie es ist und lassen Sie Fünfe gerade sein, dann sind Sie und Ihr Partner gleich viel relaxter. Wichtig: Das Entspanntbleiben funktioniert natürlich nur, wenn sich beide Seiten grundsätzlich mit Respekt und Aufmerksamkeit begegnen, was diese Dinge angeht. Wenn aus einer Kleinigkeit allerdings ein Dauerzustand wird, ist der gegenseitige Respekt offensichtlich futsch und Sie müssen zurück zu Punkt 1.

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!