Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Die meisten Ehen enden nicht vor dem Scheidungsrichter, sondern …

Wie oft wurde die Ehe schon totgesagt? Dabei ist sie ziemlich lebendig und angesagter denn je. Immer mehr Paare heiraten wieder. Und die Chancen stehen gut, dass die Verbindung ein Leben lang hält!

Pessimismus ist en vogue: „So schlimm war Partnersuche noch nie!“ „Niemand will mehr verbindlich sein!“ „Ehen werden doch sowieso alle geschieden.“ Zeit für ein paar Fakten. Schluss mit gefühlten Wahrheiten und Fake News.

Partnersuche war noch nie so einfach

Hat das Internet die Partnersuche einfacher gemacht? Ganz sicher. Noch nie standen die Chancen so gut außerhalb des gewohnten Trampelpfades von Freundeskreis, Ausbildungs- oder Arbeitsplatz und Freizeit Kontakte zu knüpfen mit Personen, die man sonst niemals getroffen hätte. Die Umfragen unterscheiden sich zwar nach Milieus und Personengruppen, aber die Richtung ist eindeutig: zwischen 60 und 90% aller Beziehungen beginnen heute bereits online. Alleinerziehende Elternteile oder Senioren, denen noch vor 20 Jahren nur wenige Möglichkeiten offen standen potentielle Partner kennenzulernen, nutzen die Kontaktmöglichkeiten im Netz erfolgreich. Nach Berechnungen von US-Forschern mittlerweile überwiegend erfolgreich. Singles würden es auch sonst wohl nicht machen.

Aber Erfolg ist nicht gleich Erfolg. Untersuchungen haben ergeben: Im Internet sind auch nur jene erfolgreich, die offline ebenso erfolgreich gewesen wären. Das beim Online Dating so oft beklagte Schaulaufen und Vorspielen nicht vorhandener Beziehungsqualitäten führt zu Frust und nicht zu Beziehungen. Ganz wie im richtigen Leben auch zählt Beziehungskompetenz. Wer vor 20 Jahren hoffte, die Liebe des Lebens Samstagabend im Club zu treffen und das jede Woche aufs neue mit einer oder einem Anderen probierte, scheiterte damals so wie jene, die heute die gleiche Strategie vom Sofa aus mit einer Dating-App verfolgen. Und wer damals an der Bar sein Selbstmitleid in Alkohol ertränkte wirkte bedürftig und und wenig attraktiv, ganz genauso wie die Pessimisten im Netz, die an nichts und niemanden ein gutes Haar lassen und andere verschrecken. Es ist nicht das Medium, das funktioniert oder nicht, es ist die Persönlichkeit, die zählt und die erfolgreich ist – oder eben nicht.

Bindungsangst und Beziehungsunfähigkeit

Tatsächlich führen Menschen heute mehr Beziehungen als die Generationen vor ihnen. Das Leben spielt sich heute zunehmend in den Ballungszentren ab, in die Menschen ziehen, um einen Arbeitsplatz oder eine Ausbildungsstelle zu finden. Selten bringen sie dorthin bereits einen Partner mit, sondern sie beginnen die Partnersuche dort (neu). Die Metropolregionen Berlin, Hamburg, München und Köln sind entsprechend die Single-Hochburgen Deutschlands.

Seite 1 2 3
Verwandte Themen:


Über den Autor/die Autorin

Eric Hegmann

Liebe macht glücklich. Als CLO (Chief Love Officer) verantwortet er die redaktionellen Inhalte von beziehungsweise. Eric Hegmann ist Paartherapeut und Single-Coach und Autor zahlreicher Bücher über die Liebe. Arbeitsschwerpunkte: Bindungsangst und Verlustangst Warnsignale Beziehung: Gehen oder bleiben? Er bietet erfolgreiche Online Kurse rund um Liebe und Partnerschaft an. Er ist Gründer der Modern Love School. Der Wahlhamburger ist verheiratet und lebt und arbeitet seit 25 Jahren neben der berühmtesten "Liebes-Meile" der Welt: der Reeperbahn.