Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Händchen halten: Was es bedeutet und warum es so wunderschön ist

Welche Bedeutung hat Händchen halten? Unsere Autorin bezieht in ihrer emotionalen Antwort auf diese Frage ganz deutlich Stellung: Händchenhalten ist nichts weniger als das schönste Zeichen der Liebe!

Beim Händchen halten gehen zwei Menschen Hand in Hand durchs Leben – das ist nicht nur ein Sinnbild für eine tolle Partnerschaft, sondern auch ganz wörtlich genommen einer der schönsten Wege, sich im vollgepackten Alltag unkompliziert seine Liebe zu zeigen. Und dabei ist völlig egal, ob man dreizehn, dreißig oder schon völlig grau auf dem Kopf ist. Trotzdem zieren sich vor allem Männer manchmal, in der Fußgängerzone oder auf dem Straßenfest einfach die Hand der Liebsten zu ergreifen. Die folgenden sieben Gründe fürs Händchenhalten sollten sie hoffentlich zum Umdenken bewegen. Mein Appell: Ergreifen Sie noch sehr viel häufiger die Chance, durchs Händchen halten Ihre Liebe auszudrücken. Es gibt kein schöneres, zärtlicheres Zeichen der Liebe!

1. Händchen halten ist eine Liebeserklärung

Was es bedeutet: Ich liebe dich und will dich festhalten. An der Hand und in meinem Leben, solange es nur irgendwie geht. Wir sind ein Team, ohne dich bin ich nur halb. Ich möchte dich nie verlieren. Deswegen greife ich zärtlich nach deiner Hand.

2. Es ist ein Zugeständnis

Was es bedeutet: Ich stehe zu dir und unserer Liebe. Du gehörst zu mir und ich zu dir und jeder soll es sehen, indem ich dich an der Hand fasse, denn schämen muss ich mich für dich nun wirklich nicht. Ganz im Gegenteil: Ich bin froh und stolz, dass du dich entschieden hast, ausgerechnet mit mir an deiner Seite durchs Leben zu gehen.

3. Händchen halten ist unheimlich aufregend

Was es bedeutet: Auch zwischen vielen fremden Menschen fühlt man über die verzahnten Finger eine ganz besondere Verbindung. Ein leichter Druck zwischendurch signalisiert: Mein Körper ist dicht bei deinem und ich mag es, dich zu berühren. Niemand bekommt es mit, nur wir zwei wissen darum.

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Katrin Bauer

Katrin Bauer wurde in Hamburg geboren, wo sie Medienwissenschaften studierte, bevor es sie der Liebe wegen nach Berlin zog. Mittlerweile ist sie wieder glücklicher Single, arbeitet in einer Künstleragentur und schreibt in ihrer Freizeit über das Leben und Lieben in der Großstadt.