6 Dinge, die Sie nach einer Trennung nicht tun sollten

Abschied zu nehmen und Abstand zu halten, ist unglaublich schwer. Doch es macht Sinn. Denn sobald man die Grenze überschreitet, ist das Desaster vorprogrammiert

Schluss zu machen, ist schrecklich. Wochenlang denkt man über die richtigen Worte nach, die dem anderen nicht das Herz brechen. Doch wem machen wir hier was vor: Am Ende ist jede Trennung unglaublich schmerzhaft. Als ich meine Ex-Freundin so am Boden zerstört weinen sah, hätte ich sie am liebsten sofort wieder in den Arm genommen, getröstet und versprochen, dass alles wieder gut wird. Doch stattdessen habe ich gesagt, dass es mir leid tut, bin gegangen und habe die Tür hinter mir zufallen lassen. Die letzte gute Entscheidung, die ich getroffen habe. Denn danach habe ich so ziemlich alles falsch gemacht, was ging:

1. Wir sind in Kontakt geblieben

Beziehungen nehmen eine wichtige soziale Rolle im Leben ein. Mal ganz abgesehen vom Verliebtsein teilt man schließlich nicht nur das Bett mit seiner Liebsten, sondern alles. Den Alltag, neue und alte Erfahrungen, Abenteuer, Probleme – alles, was im Leben läuft, steht man gemeinsam durch. Und all das vom einen auf den anderen Tag hinter sich zu lassen, ist unglaublich schwer – selbst wenn keine Liebe mehr da ist. Auch für mich war meine Ex-Freundin eine unglaublich wichtige und tolle Person, die ich natürlich vermisst habe, sobald die Tür geschlossen war. Drei Tage nachdem Schluss war, hat sie mir dann eine Nachricht geschrieben – und ich habe geantwortet. Der Anfang vom Ende! Zuerst waren es nur ein paar Textnachrichten, dann ein paar Telefonate und schon standen wir uns wieder regelmäßig gegenüber, als wäre nichts gewesen!

2. Wir hatten weiterhin Sex

Aus den regelmäßigen Treffen wurde ruck, zuck wieder regelmäßiger Sex. Ein Glas Wein zu viel und schon fallen alle Hemmungen. „Nur noch ein Mal“, habe ich mir am Anfang gesagt – aber mit den Wochen wurde es immer natürlicher, wieder miteinander ins Bett zu gehen. Unsere Körper waren perfekt aufeinander eingespielt, jeder wusste, was der andere begehrt. Wenn keine Gefühle mehr im Spiel sind, ist das ja alles kein Drama. Aber spätestens, als sich meine Ex nach dem Sex an meine Brust gekuschelt und gesagt hat, wie schön sie es findet, dass jetzt alles wieder gut ist, wusste ich: Das geht nicht gut aus!

Comments are closed.

Weitere interessante Beiträge