Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Trauer um den Partner: Was Ihnen niemand darüber sagt

Sie trifft uns hart, sie tut unglaublich weh, es gibt verschiedene Phasen und erst nach langer Zeit wird es leichter: Trauer ist schrecklich, Trauerbewältigung ist wichtig und Trauerhilfe kann sie einfacher zu ertragen machen. Aber was passiert wirklich in dieser Zeit?

Unendlich viele Ratgeber und Bücher beschäftigen sich mit dem Traurigsein. Wie verläuft die Trauer? Was ist normal in dieser Phase? Wie können Sie sich selbst helfen und wo können Sie Hilfe finden? Wer um seinen Partner trauert ist, wenn er dies möchte, nicht allein. Und doch sind es eben nur Worte, die zwar tröstend sein mögen, aber dennoch einfach nur Worte bleiben.

Trauer raubt Ihnen all Ihre Energie

Es gibt verschiedene Modelle über die Phasen der Trauer. Wie etwa das Modell der Schweizer Psychologin Verena Kast, die vier Phasen benennt: Leugnen, Gefühlskarussell, Erinnerung und Abschied / Aufbruch. Sie alle gehören nach dem Verlust eines geliebten Menschen zur persönlichen Trauerbewältigung und gelten als wichtige Grundlage für das Verständnis verschiedener Trauerprozesse. Und trotzdem sind sie für einen Menschen, der gerade mittendrin steckt, nur graue Theorie. Denn die Trauer um Ihren Partner macht Sie vor allem ohnmächtig und raubt Ihnen die Energie. Sie lässt Sie machtlos zurück und stiehlt im ersten Moment auch Ihr Leben.

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!