Liebe ist das, was übrig bleibt

Was ist Liebe? Einmal mehr versucht sich Gastautor Leon Reinhardts in der Beschreibung dieses geheimnisvollen Phänomens

Sag mir mal, was Liebe ist, sagst du zu mir und küsst meine Lippen.

Du küsst meine Lippen und ich versuche nachzudenken, aber es gelingt mir nicht mehr.

Ich fühle, wie du mir mit jeder Sekunde näherkommst, mit deiner Zunge,

ohne Worte kommst du mir immer näher und ich will jetzt gar keine Worte mehr hören.

Jetzt sag schon, sagst du, du hast doch auf alles eine Antwort.

Ich lasse mich fallen und liege im Fallen in deinen Armen, deine Lippen auf meinen.

Wir lieben uns, ganz langsam, und plötzlich sind unsere Lippen einfach nur noch Instrumente

mit denen wir gemeinsam eine Melodie spielen, die es vorher noch nicht gab

und die es nie wieder geben wird, weil jedes Lied einmal enden muss.

Aber Liebe, denke ich dann, die endet nicht so einfach, wie eine Melodie verklingt.

Bei uns fängt sie jeden Morgen neu an und setzt sich bis in eine Zukunft fort,

die wir noch nicht kennen. Unsere Liebe ist eine Familie aus tausend Liedern.

Unsere Liebe ist ein Album, das wir gemeinsam fortschreiben,

Minute für Minute dehnt es sich aus, in Dauer und Tiefe,

wird mit jedem neuen Ton das Vergangene klarer und schöner.

Du küsst mich und ich denke: Liebe ist nicht das beste Wort,

Lieben ist das, was uns beiden schöner in den Ohren liegt.

Du siehst mich erwartungsvoll an; ich muss die richtigen Worte finden.

Weitere interessante Beiträge