Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Ich kann mich nicht lieben

Es gibt Menschen, die strahlen von innen heraus, weil sie mit sich und der Welt im Reinen sind. Und es gibt Menschen, die jeden Tag aufs Neue mit sich hadern, die sich selbst nicht lieben können – so wie unsere Autorin

Liebes Gegenwarts-Ich,

nun ist es also mal wieder so weit. Du stehst vor dem Badezimmerspiegel und betrachtest dein blasses, müdes Gesicht. Vielmehr starrst du ins Leere, weil Du dich gar nicht ansehen willst. Strapaziertes Haar, Augenringe, die trotz ausreichend Schlaf einfach nicht verschwinden wollen. Deine Nase stört dich schon lange. Du findest dich hässlich. Kannst Du dich selbst nicht lieben?

Gestern hast Du in der Uni diese Klausur wiederbekommen, vor der Du so viel Bammel hattest. 3,0. Glückwunsch, Du hast bestanden! Das viele Lernen hat sich ausgezahlt – ein Grund, stolz auf dich zu sein. Doch Du fragst dich nur, wieso Du keine bessere Note geschrieben hast und schwörst dir, für die nächste Klausur noch mehr zu lernen. Warum kannst Du nicht stolz auf dich sein?

Du hattest keinen leichten Start ins Leben. Zu früh geboren, ständig im Krankenhaus. Keiner hätte je damit gerechnet, dass du überhaupt eine normale Schule besuchen wirst. Doch du hast es geschafft! Du bist aufs Gymnasium gegangen, hast dein Abitur gemeistert. Danach bist Du sogar zum Studieren in eine andere Stadt gezogen. Das Studium war nicht immer leicht, es gab viele Hürden. Aber du hast es geschafft! Nächsten Monat hast Du dein Volontariat erfolgreich absolviert. Von Familie, Freunden, aber auch von Fremden, bekommst Du viel Anerkennung für deine Arbeit. Warum siehst Du deine Erfolge nicht?

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Helena Muhm

Helena zog es 2011 nach Kassel, wo sie ein Studium in Germanistik und Anglistik absolvierte. Seitdem lebt und liebt sie in der nordhessischen Stadt. Schon früh entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Schreiben. In ihren Geschichten ist das Thema Liebe immer präsent, denn die junge Frau findet, dass es nichts Schöneres gibt, als Schmetterlinge im Bauch.