Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Wenn der Partner nicht knutschen mag

Ein Kuss zur Begrüßung und das war es dann auch wieder? Was Sie tun können, wenn Ihr Partner nicht mehr knutschen möchte

Ein Kuss auf die Wange, die Stirn, den Mund oder auf die Hand – es gibt so viele unterschiedliche Kussarten. Betrachten wir den klassischen Kuss auf den Mund. Wie flüchtig, intensiv, sanft oder fordernd ist der Kuss? Ist er mit oder ohne Zunge? Diese Nuancenvielfalt entscheidet darüber, was ein Kuss aussagt. Wird der Kuss zwischen Familienmitgliedern, Bekannten oder Beziehungspartnern ausgetauscht? Und auch innerhalb von Partnerschaften verraten Küsse viel über den emotionalen Beziehungsstatus.

Ein Kuss sagt mehr als 1.000 Worte

In der Anfangsphase verbringen die meisten Paare einen nicht zu verachtenden Teil ihres Kennenlernens damit, die Lippen des Anderen zu erforschen. Vorsichtig herantastende Küsse verwandeln sich in der Regel schnell in leidenschaftliches Knutschen. Insbesondere im Laufe einer längeren Beziehung kann es jedoch vorkommen, dass intensives Küssen immer mehr zur Seltenheit verkommt.

Besonders verletzend kann das sein, wenn Sie selbst Ihrem geliebten Menschen einen innigen Kuss geben wollen und er sich von Ihnen abwendet. Stellen Sie in Ihrer Beziehung eine solche Entwicklung fest und macht Sie diese unzufrieden, sollten Sie der Sache näher auf den Grund gehen.

Hat das Knutschen plötzlich aufgehört?

Gehen Sie in sich und stellen Sie sich offen und ehrlich die Frage: Haben wir früher öfter wild geknutscht oder waren wir noch nie der Typ dafür? War es wirklich eine Entwicklung, sollten Sie Ihren Partner darauf ansprechen, was der Grund dafür war. Versuchen Sie dabei keinen Druck aufzubauen und ohne Vorwürfe in das Gespräch zu gehen.

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!