Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Was diese fiesen Sätze in einer Beziehung wirklich bedeuten – und warum sie so verletzend sind

In einer Beziehung sollten beide darauf achten, wie sie miteinander sprechen. Denn es gibt Sätze, die schmerzhafte Folgen haben können

Einem Sprichwort zufolge können Worte schmerzhafter sein als Taten. Vor allem wenn sie ein Mensch ausspricht, der unsere Schwächen besser kennt als jeder andere. Deswegen ist es wichtig, darauf zu achten, was wir unserem Partner mitteilen und wie wir das tun. Denn manchmal sagen wir Dinge, die wir vielleicht gar nicht so meinen. Doch Gesagtes wieder ungesagt zu machen, ist leider unmöglich. Diese drei Sätze sollten Sie auf jeden Fall vermeiden.

  1. „Wenn du mich wirklich lieben würdest, würdest du…“

Dieser Satz beginnt mit einer Botschaft, die für den Empfänger schmerzhaft sein kann. Der Absender unterstellt, dass die Gefühle des Empfängers nicht aufrichtig oder tief genug sind, und spricht ihnen die Bedeutung ab. Wie dieser Satz noch verstanden werden kann: „Deine Liebe, so wie du sie mir schenkst, ist nicht ausreichend.“

Der Zuhörer wird dabei unter den emotionalen Druck gesetzt, seine Liebe beweisen zu müssen. Hilfreicher und besser für beide Seiten ist es, dem anderen zu erklären, was Sie sich wünschen und wie Sie sich fühlen.

  1. „Ich hasse dich“ oder „Ich liebe dich nicht mehr“

Diese Sätze können schnell in einem Moment der Wut fallen, wenn die liebevollen Gefühle, die wir eigentlich für den anderen empfinden, von der Intensität des Zorns geschluckt werden. Meistens will jemand nur damit ausdrücken, wie verletzt er ist. Allerdings sollten wir nie vergessen, dass dieser Satz unseren Partner meist wesentlich härter trifft.

Auch wenn der Mensch an Ihrer Seite weiß, dass die Worte nicht ernst gemeint waren, können sie ernste Folgen für eine Beziehung haben. Je nach Selbstbewusstsein des anderen und seiner Selbstsicherheit, können hartnäckige Zweifel zurückbleiben, die am gemeinsamen Glück nagen.

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!