Lassen Sie es krachen!

Streit gehört zur besten Beziehung dazu. Und er kann so gut tun! 5 Gründe, warum Sie Ihrem Ärger über den Partner ruhig mal Luft machen sollten

1. Lieber jetzt als später

Es stört Sie, dass Ihr Liebster vergessen hat, einzukaufen? Sie können es nicht ausstehen, wenn Ihr Partner am Wochenende über die Stränge schlägt? Dann sagen Sie es ihm, und zwar am besten gleich in dieser Situation. Wer alles in sich hineinfrisst, platzt doch irgendwann. Dann vermutlich umso heftiger – und in der Heftigkeit für den Partner nur schwer nachvollziehbar.

2. Streit reinigt die Luft

Kennen Sie das? Sie sind mit einem befreundeten Pärchen zum Essen verabredet und irgendetwas ist zwischen den beiden vorgefallen. Es liegt eine unangenehme Spannung in der Luft, aber keiner spricht es aus. Dessert will dann garantiert niemand mehr. Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit sind Basis einer langfristigen Partnerschaft: Wenn Sie unzufrieden sind, sagen Sie es Ihrem Partner. Außerdem spricht nichts dagegen, einem eng befreundeten Paar vielleicht sogar zu erzählen, dass  es gerade bei Ihnen geknirscht hat. Vermutlich kennen Ihre Freunde das und Sie können in größerer Runde über Konflikte sprechen und Lösungsansätze finden. Oder einfach nur darüber lachen.

3. Beim Streiten lernen Sie einander besser kennen

Beim Krach sitzt das Mundwerk lockerer als sonst. Nein, Sie sollen sich nicht wüst beschimpfen. Aber spitzen Sie ganz genau die Ohren, denn wenn die Emotionen aufwallen, werden Sie schonungslos vom Partner hören, was ihm an Ihnen nicht schmeckt. Auch die Art, wie der andere auf Konflikte reagiert, spricht Bände über den Charakter: der eine flüchtet, der andere schlägt Türen, der nächste schmollt …

4. Versöhnung ist so schön

Nach einem Streit braucht man erst ein wenig Zeit für sich selbst. Tagelanges Anschweigen ist aber definitiv keine Lösung. Nähern Sie sich einander vorsichtig wieder an. Sagen Sie, dass es Ihnen leid tut, denken Sie es nicht nur. Nehmen Sie sich an den Händen, sehen Sie sich an und sprechen Sie über Ihre Gefühle füreinander.

5. Lernen Sie daraus

Haken drunter und ad acta legen ist gut, etwas für die Zukunft mitnehmen ist besser. Ein Streit ist dazu da, künftige Konflikte zu verhindern. Formulieren Sie Wünsche und Erwartungen aneinander oder vereinbaren Sie Code-Wörter für knifflige Themen.

Weitere interessante Beiträge