Mit diesen Tricks erkennen Sie einen Lügner

Ohne Ehrlichkeit kann eine Beziehung nicht dauerhaft funktionieren. Unsere Gastautorin Veronika Krytzner weiß, ob jemand lügt

Wenn erst einmal Vertrauen missbraucht oder der Partner beim Lügen erwischt wurde, fällt es schwer, dem anderen wieder zu glauben. Das Misstrauen ist wie ein Stachel in der Beziehung. Daher ist es wichtig, zu erkennen, ob der Partner die Wahrheit sagt. Wie? Es gibt körpersprachliche Signale, die Lügen anzeigen.

Hilft es überhaupt, zu erkennen, ob jemand lügt?

Einerseits ist es gut zu wissen, wann man belogen wird. Andererseits besteht auch die Möglichkeit zu entdecken, dass jemand die Wahrheit sagt. Das schafft Vertrauen und vermeidet Streitigkeiten. Nichts schwächt eine Beziehung mehr, als wenn einem nicht geglaubt wird, auch wenn man die Wahrheit sagt. Es sind die Sprache, die Augenbewegung sowie das Zusammenspiel von Mimik und Gestik, die verraten, ob jemand eine Lüge oder die Wahrheit spricht. Es gibt kein einziges Erkennungsmerkmal, welches eindeutig ein Zeichen von Lüge ist. Auch nicht den angeblichen verräterischen Blick nach oben rechts oder das Anfassen der Nase.

Woran erkennen Sie, ob jemand lügt?

1. Erstellen Sie eine Baseline
Bevor man beginnt, nach einer Lüge zu suchen, sollte man das normale Verhalten des Gegenüber herausfinden (Baseline). Dazu stellen Sie einige Fragen und beobachten die Reaktionen. Die Kunst liegt nun darin, Abweichungen festzustellen.

2. Die Emotionen der Lüge

Die häufigsten Emotionen beim Lügen sind:
– Angst erwischt zu werden
– Schuldgefühle; ein schlechtes Gewissen, den anderen anzulügen
– Freude, den anderen an der Nase herumzuführen.
Diese Emotionen können Sie anhand von Mikro- und manchmal auch Makroexpressionen im Gesicht erkennen.

3. Körpersprachliche Anzeichen

Mit der Körpersprache ist es wie mit der gesprochenen Sprache: Eine einzelne Geste alleine hat kaum eine Bedeutung. Das wäre, als ob man versuchen würde, aus einem einzelnen Wort gleich auf den Charakter unseres Gegenübers zu schließen. “Cluster” sind Ansammlungen von verschiedenen Gesten, Gesichtsausdrücken und Bewegungen. Es gibt einen ganz bestimmten “Cluster” aus körpersprachlichen Signalen, der Lügner häufig entlarvt.
Dieser Cluster besteht aus
– Hände berühren sich gegenseitig (Hände reiben oder dergleichen)
– Hände berühren das Gesicht (zum Beispiel die Nase, die Augen, den Hals)
– Arme verschränken
– Zurücklehnen
Wenn Sie mindestens drei dieser vier körpersprachlichen Signale innerhalb kürzester Zeit erkennen, ist das ein solcher Cluster, der auf eine Lüge hindeutet.
Die Forschung fand heraus: Keine dieser einzelnen Gesten ist für sich alleine ein sicheres Anzeichen einer Lüge, aber zusammen sind sie ein Anzeichen für eine Lüge.

4. Entdecken Sie die Leak Hierarchy

Dirk Eilert beschreibt die sogenannte Leak Hierarchy, eine Liste von verbalen und nonverbalen Informationskanälen – geordnet nach ihrer Kontrollierbarkeit.
– Worte: logischerweise am besten kontrollierbar. Anzeichen: Versprecher und inhaltliche Widersprüche
– Makroexpressionen/Gesicht: Die Kontrolle über den unteren Gesichtsbereich gelingt leichter als über den oberen.
– Körpersprache: wie z.B. ein Kopfschütteln beim Ja-Sagen oder s. Punkt 3.
– Stimme: dadurch dass man sie erst wahrnimmt, wenn man spricht, bemerkt man stimmliche Unterschiede erst zu spät.
– Mikroexpressionen oder subtile Expressionen /Gesicht: werden vom limbischen System gesteuert und sind so gut wie gar nicht kontrollierbar.
– Inkongruenz: Unstimmigkeit zwischen Worten, Mimik, Stimme und Körpersprache. Hier besteht die größte Chance, eine Lüge zu aufzudecken.

5. Trainieren Sie Ihre Fähigkeiten

Dazu ein kleines Spiel. Bitten Sie Ihren Partner, Ihnen 3 Fragen über seinen Tagesablauf zu beantworten, von denen sollten zwei der Antworten der Wahrheit entsprechen und eine Antwort sollte gelogen sein. Fragen Sie ihn, was er am Morgen, am Mittag und am Abend getan hat. Wenn Sie Ihr Gegenüber genau beobachten, werden Sie bei einer Aussage verräterische Signale entdecken können. Bei dieser Antwort handelt es sich um die Lüge.

6. Hüten Sie sich vor Interpretationen

Lügen können Stress und Unwohlsein hervorrufen, aber die Ursache für Stress könnte auch ganz woanders liegen. So beschreibt der Ex-FBI-Agent Joe Navarro einen Fall, in welchem eine Frau Stress-Anzeichen an den Tag legte. Schlussendlich aber stellte sich heraus, dass sie bloß nervös war, weil ihre Parkuhr abgelaufen war.

Fazit: Wer lügt, ist gestresst. Der Umkehrschluss hingegen ist nicht immer zutreffend; wer gestresst ist, muss nicht unbedingt lügen.

Auch wenn Sie eine Lüge entdecken, wissen Sie noch nichts über die Hintergründe. Deswegen suchen Sie das Gespräch, sprechen Sie über Vermutungen und Ihr Gefühl – ansonsten nagt dieser Zweifel an Ihnen und an der Beziehung.

Von Herzen liebe Grüße

Veronika Krytzner

Weiterführende Literatur: Joe Navarro: “Menschen lesen: Ein FBI-Agent erklärt, wie man Körpersprache entschlüsselt”, Dirk Eilert: “Mimikresonanz”, Paul Ekman: “Gefühle lesen”

Comments are closed.

Weitere interessante Beiträge
5 Sprachen der Liebe
Weiterlesen

Die 5 Sprachen der Liebe tun Ihrer Beziehung gut

Im Beziehungs-Coaching nimmt das Modell der 5 Sprachen der Liebe inzwischen einen festen Platz ein. Der Therapeut Gary Chapman hat es populär gemacht und damit Paaren weltweit geholfen, Gefühle besser zu verstehen. Was genau verbirgt sich hinter den fünf Sprachen der Liebe und wie lassen sie sich für eine glückliche Beziehung nutzen? Diese Fragen beantwortet der Paarberater und Single-Coach Eric Hegmann.