Darum halten wir auch in einer neuen Beziehung noch Kontakt zum/zur Ex

Nach einer Trennung reif miteinander umzugehen, nehmen wir uns alle vor. Neue Forschungen zeigen allerdings, wie leicht und wie häufig das schief gehen kann

Den oder die Ex zurück haben, wollen nur wenige. In der Trennungsphase sind das noch sehr viele, aber wenn das Beziehungsaus irgendwann verarbeitet ist, geht das Interesse an einem Liebescomeback eher gegen Null. Irgendwann ist man dann in einer neuen Beziehung. Da sollte der Blick doch nur nach vorne auf die neue Liebe gerichtet sein. Das stimmt aber wohl nicht immer. Zwei aufeinander aufbauende, aktuelle Studien (Øverup, C. S., Wickham, R. E., Knee, C. R., & Amspoker. “Communication with former romantic partners and current relationship outcomes among college students”)  haben nun versucht, herauszufinden, wie viele und warum frühere Partner oft noch nach Jahren Kontakt halten, obwohl sie längst eine/n Neue/n an ihrer Seite haben.

Und immer lockt der / die Ex?

Mit gemeinsamen Kindern ist die Auseinandersetzung mit dem Ex – und häufig auch dessen gesamter Familie – nicht zu vermeiden. Weil das nicht freiwillig geschieht, haben die Forscher nach allen anderen möglichen Gründen gefragt – und diese vier häufigsten Antworten erhalten:

  • Die Partner haben sich im Guten getrennt und pflegen ihre Freundschaft. Ohne jegliches sexuelle Interesse oder den Wunsch, alte Fehler zu wiederholen.
  • Ein Partner ist nicht wirklich über das Beziehungsaus hinweg und hofft, der andere würde es sich noch einmal überlegen. Eine Art Sicherheitsnetz, falls die neue Liebe scheitert. Und gleichzeitig Projektionsfläche für unerfüllte Wünsche. Das ist der Grund, der wohl am schmerzhaftesten ist – für alle Beteiligten.
  • Gemeinsame Freunde oder derselbe Arbeitsplatz werden zwar häufig genannt, aber Nachfragen machten deutlich, dass dies oft nur ein Vorwand ist, um eine gewisse Vertrautheit zu bewahren. Das betrifft vor allem Paare, die im Nachhinein sagen: Es war ja nicht alles schlecht.
  • Wer darüber hinaus Erinnerungen an gemeinsam überstandene harte Zeiten hat, definiert den Ex immer noch als wichtigen Teil des Lebens heute. „Ich liebe ihn / sie immer noch auf eine Art“ ist eine der typischen Begründungen.
Weitere interessante Beiträge