Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Mithilfe dieser Checkliste erkennen Sie Fremdgeher und Betrüger

Überarbeitetes Erscheinungsbild

Aber auch Veränderungen von Körper oder Erscheinung können auf sexuelle Ausflüge hindeuten. Beispielsweise wenn von jeder Pore ihrer Haut ein Strahlen ausgeht (ohne Schönheitsbehandlung) und sie plötzlich viel weiblicher und sinnlicher wirkt. Oder wenn sein Körper verräterische Spuren aufweist wie Kratzer auf dem Rücken oder blaue Flecken, die sich nicht durch Sport erklären lassen. Auch an neuer, selbst ausgesuchter Unterwäsche oder aufreizender Kleidung lässt sich so mancher Fremdgeher erkennen.

Kein oder viel Sex

Mit dem Sex ist es so eine Sache. So kann sowohl ein verlorenes als auch ein verstärktes Interesse an häuslichem Sex Anzeichen für außerhäusiges Vergnügen sein. Sex-Unlust geht nicht selten mit längeren Affären einher, wohingegen plötzlich erstarkte Lust oder Wünsche nach neuen Sex-Praktiken Folge eines erregenden Seitensprungs sein können – aber nicht müssen. Statistisch gesehen geht es fremdgehenden Männern häufiger um sexuelle Erfüllung – untreue Frauen suchen dagegen häufiger Aufmerksamkeit und Bestätigung. Aber Lust auf Neues haben beide. Änderungen des Sexualverhaltens sind also nicht primäres Mittel der Wahl, um Fremdgeher zu erkennen.

Ungewöhnlicher Übereifer

Irritierend große Blumensträuße oder überraschende Geschenke können ebenfalls eine Antwort sein auf die quälende Frage: „Wie verhalten sich Männer, die fremdgehen?“ Auch ein verstärktes Interesse kann seinen Ursprung in Untreue haben: Viele Fremdgeher geben sich besonders bemüht, charmant und aufmerksam. Je nach Charaktertyp basiert dieser Übereifer auf einem schlechten Gewissen oder ist Teil eines nicht gerade subtilen Täuschungsmanövers. Übrigens hat laut einer aktuellen Parship-Umfrage deutschlandweit fast jeder Vierte in einer Beziehung den Partner schon einmal betrogen (24 Prozent). Zwei Prozent sind notorische Fremdgeher.

Auffälliges Mitwisser-Verhalten

Wenn sich gemeinsame Freunde oder Arbeitskollegen des Partners plötzlich seltsam benehmen oder einem aus dem Weg gehen, könnte das bedeuten, dass diese mehr wissen, als einem lieb sein mag. Ein tiefer, musternder Blick auf den oder die beste/n Freund/in des vermeintlichen Fremdgehers kann solche Verdachtsmomente unter Umständen erhärten – bei entsprechender Reaktion der Gemusterten. Wer sich traut, kann auch einfach fragen: „Betrügt er mich?“ beziehungsweise „Betrügt sie mich?“

Seite 1 2 3
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Kirsten Schwieger

Kirsten Schwieger ist freiberufliche Journalistin und findet, dass auch Mutterliebe die Hormone ganz schön zum Tanzen bringt.