6 Punkte zur Deeskalation eines Konfliktes

In jeder guten Beziehung kommt es hin und wieder zu Streitigkeiten. Mithilfe dieser sechs Strategien können Sie diese Konflikte entschärfen

Teller fliegen durch die Luft. Zerschellen an der Wand. Scherben überall. Geschrei und Gezeter. Die Nachbarn klopfen energisch mit dem Besen gegen die Decke. Der Konflikt ist eskaliert. Wie kühlen sich beide Gemüter jetzt aber wieder ab, bevor mehr als nur ein paar Teller zu Bruch gehen?

Gehen Sie in sich. Was wünschen Sie sich in diesem Moment von Ihrem Partner? Was wünscht sich Ihr Partner von Ihnen? Fassen Sie diese Gedanken in Worte. Aber positiv! Ihre Argumente können aus den folgenden sechs Bereichen stammen:

„Ich fühle …“

Haben Sie Angst? Teilen Sie das Ihrem Partner mit. Natürlich auch den Grund dafür. Sie fühlen sich angegriffen? Fordern Sie Ihren Partner dazu auf, freundlicher mit Ihnen zu reden. Sind Sie traurig? Warum? Das interessiert bestimmt auch Ihren Partner.

Haben Sie überhaupt etwas falsch gemacht? Hat Ihr Partner Ihre Gefühle verletzt? Kommen Sie mit den Vorwürfen und Unterstellungen Ihres Partners nicht klar? Sie haben das Gefühl, beschuldigt zu werden? Denken Sie, Sie müssten sich verteidigen? Vielleicht findet Ihr Partner ja andere Worte für das Gesagte, wenn Sie ihn darum bitten und es stellt sich alles nur als Missverständnis heraus.

Weitere interessante Beiträge