Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Bereit für ein Kind? So finden Sie es heraus!

Sind Sie bereit für ein Kind? Kinderkriegen ist eine Entscheidung fürs Leben, die selbiges ganz schön auf den Kopf stellen kann. Deswegen sollten Sie dabei immer auf sich selbst und Ihre Bedürfnisse hören

Ein kleines Lebewesen in den Armen zu halten, ist ein unbeschreibliches Gefühl. Gerade wenn viele Ihrer Freunde Kinder bekommen, werden auch Sie sich schnell die Frage stellen: Bin ich bereit für ein Kind? Will ich überhaupt ein Kind, oder nicht? Diese Entscheidung hängt von vielen Faktoren ab. Dabei geht es natürlich nicht nur darum, ob Sie finanziell bereit für ein Baby sind, sondern auch stark um Ihr eigenes Bauchgefühl.

Bereit für ein Kind: Wann sollte ich Kinder bekommen?

Mit einem kleinen Baby kommt ein Berg an Verantwortung auf Sie zu. Daher sind die förderliche, stabile Lebensumstände elementar für Ihr gemeinsames Glück. (Ob Sie bereit für ein Kind sind, ist aber auch eine Frage Ihres persönlichen Lebensentwurfs, wie weiter unten noch näher im Detail erläutert wird.)

  • Partner und Umfeld: Für das Kindeswohl ist ein stabiles Elternhaus von großer Bedeutung. Doch auch auf Ihr eigenes Wohlbefinden wirkt sich eine funktionierende Partnerschaft positiv aus. Malen Sie daher ein realistisches Bild Ihrer aktuellen Beziehung und überlegen Sie sich, ob aus dem aktuellen Zweier-Team dauerhaft ein Dreier-Team werden kann. Sprechen Sie eingehend mit Ihrem Partner über Ihre Wünsche und lassen Sie Ihre Sorgen nicht im Verborgenen. Vertrauen, Offenheit und Verlässlichkeit sind wichtig, wenn es darum geht, wann und ob Sie Kinder bekommen. Auch ihr Umfeld spielt eine große Rolle: Fallen Ihnen genug Menschen ein, die Sie im Fall der Fälle unterstützen könnten?
  • Verantwortung: Ein Kind stellt den Alltag auf den Kopf – und das mehr, als Sie anfangs denken würden. Für Sie und Ihren Partner heißt das, primär für den Nachwuchs Verantwortung zu übernehmen, auch wenn Sie selbst zurückstecken müssen. Fühlen Sie sich bereit, für ein Kind auf eigene Pläne und Wünsche mehr als manchmal zu verzichten? Können Sie die eigene Karriere für die erste Zeit guten Gewissens auf Eis legen? Können Sie Ihrem Kind die nötige Stabilität bieten?
  • Zeitpunkt: Natürlich spielt für Frauen auch die biologische Uhr eine Rolle, wenn es darum geht, schwanger zu werden. Zu lange sollten Sie mit der Entscheidung, wann Sie ein Baby bekommen, daher nicht warten. Gleichzeitig geht es aber auch um Ihre Zukunftsperspektiven: Fühlen Sie sich für die nächsten Jahre und Jahrzehnte sicher mit der Entscheidung oder sind Sie stark ambivalent?
    Seite 1 2
    Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!