Was wäre, wenn …?

Ihre Gedanken kreisen auch noch viele Jahre später um ihre erste große Liebe. Unsere anonyme Leserin wird die Frage einfach nicht los, was geschehen könnte, würde sie ihn heute wiedersehen

Ich war verliebt – wie noch nie zuvor in meinem Leben. Ich war 16 Jahre alt und er war 19 Jahre, als ich ihn zum ersten Mal traf und ich erinnere mich noch genau so daran, als wäre es gestern gewesen. Unser erster Kuss, unser erstes richtiges Date, die vielen SMS und Chats, die hin- und hergingen im Minutentakt. Doch als es dann hätte ernst werden können, wurde es nichts. Es verlief sich im Sande. Aber weil wir uns in der Schule regelmäßig sahen, vergaß ich ihn auch nicht. Es war nie ganz vorbei, dieses geheimnisvolle Etwas, das zwischen uns schwebte. Manchmal war es wie komplett weggeblasen, als hätte es all das nie gegeben und doch ärgerte ich mich über jede Freundin, die er hatte und über alle anderen Frauen, die versuchten, mit ihm zu flirten. Er machte dafür abfällige Bemerkungen über die Männer, die mich zum Date einluden oder über den Freund, den ich nach ihm hatte.

Wir hatten uns etwa ein Jahr nicht gesehen, da meldete er sich plötzlich wieder. Wir wollten uns treffen, doch ich sagte kurzfristig ab. Ich spürte plötzlich ein schlechtes Gefühl in mir, ich konnte selbst nicht genau sagen, warum eigentlich. Einige Monate später meldete er sich erneut bei mir, wir trafen uns einige Male – schliefen auch zum ersten Mal miteinander.

Und es bestätigte sich das schlechte Gefühl, das ich empfunden hatte. Er log mich an und meinte vieles nicht ernst. Er wies mich ab und es stellte sich schließlich heraus, dass er zurück bei einer Ex-Freundin war. Er meldete sich nur bei mir, wenn seine Beziehungen in die Brüche gingen oder gerade eine schlechte Phase hatten. Ich war seine Übergangslösung und zweite Wahl – ohne es zu wissen –, seine Option für alle Fälle.

Ich schloss mit ihm ab und wir hatten dann keinen Kontakt mehr. Manchmal fragte ich mich, ob er manche liebevolle Dinge nicht doch so gemeint hatte, wie er sie sagte, denn er hatte sich immer an viele Situationen erinnert, die niemand behalten würde, dessen Herz nicht mit dabei gewesen wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere interessante Beiträge