‚Perfekt‘ gibt es nicht. Oder?

Auf den perfekten Partner wartest du vergebens! So heißt es. Unsere beziehungsweise-Leserin hat eine andere Erfahrung gemacht und die teilt sie mit uns.

Aber den ‚perfekten Mann‘ gibt es doch gar nicht! Darüber habe ich mir viele Gedanken gemacht und viele Gespräche geführt. Freunde, Familie, Arbeitskollegen, egal mit wem du darüber sprichst, dass du auf den perfekten Partner wartest – jeder gibt dir diese Antwort. Und irgendwann glaubst du sie.

Eine Beziehung lebt von Kompromissen, heißt es. Du musst Abstriche machen und deine Ansprüche runterschrauben, sonst bleibst du ewig alleine. Fast vier Jahre war ich alleine und habe mich sehr langsam, aber doch immer mehr, an den Gedanken gewöhnt, dass es ‚perfekt‘ nicht gibt.

Und auf einmal warst du da. Einfach so. Aus dem Nichts. Noch so ein Spruch, den dein Umfeld immer wieder fallen lässt: „Irgendwann kommt jemand aus dem Nichts, wenn du am aller wenigsten damit rechnest.“ Was für ein Schwachsinn dachte ich mir immer. Aber plötzlich warst du da und hast mir das Gegenteil bewiesen. Wenn ich heute darüber nachdenke, kann ich manchmal immer noch nicht glauben, dass es wirklich passiert ist.

Auf einmal warst DU da

Ich besuchte eine Freundin und zufällig verbrachtest du ebenfalls ein Wochenende bei einem Freund in derselben Stadt. Dieser Freund war der neue Freund meiner Freundin, wie sich später herausstellte. Obwohl wir uns dort nicht sofort treffen konnten, wuchs die Neugier, anhand der Erzählungen unserer Freunde, aufeinander. Und als wir nach unserem Trip schließlich beide wieder in unserer Studentenstadt ankamen, die zufälligerweise dieselbe ist, verabredeten wir uns zu einem Date. Eine Kneipentour sollte es werden. Und ja, das wurde sie auch. Wir tranken, redeten, lachten – die halbe Nacht.

Weitere interessante Beiträge