Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Abschiedsbrief an meine erste Liebe

Die erste Liebe. Etwas ganz besonderes. Er war nicht nur ihre erste Liebe, sondern auch ihre erste große Liebe. Die, die sie nie vergessen konnte und wollte. Bis jetzt. Ein Abschiedsbrief.

Vor neun Jahren begann unsere Geschichte. Wir waren 16 Jahre jung. Frisch verliebt und so frei. Für mich warst Du der perfekte erste Freund. Liebevoll, witzig, charmant, großzügig, gutaussehend, einfühlsam, ehrlich, leidenschaftlich … In meinen Augen hatten wir eine grandiose Zeit, einen romantischen Winter, liebevolles Frühjahr und spaßigen Sommer voller Liebe. 

Ich war zutiefst geschockt und traurig, als du das alles nach nur neun Monaten und aus heiterem Himmel beendet hast. Einen richtigen Grund konntest du mir damals nicht nennen. Du konntest dich nicht richtig binden. Ich konnte dir nicht geben, was du gesucht hast. Seither habe ich dich nie vergessen. Niemals. 

Unsere 9 Monate habe ich nie vergessen

Wie auch? Wir wohnen doch immer noch im selben kleinen Dorf. Das Dorf, aus dem du eigentlich weg wolltest und trotzdem bist du immer wieder zu deinen Wurzeln zurückgekehrt. Nach der Trennung hast du zunächst versucht den Kontakt ganz abzubrechen. Das war schwierig, teilten wir damals noch einen Freundeskreis. Unser Freundeskreis entzweite sich nach und nach immer mehr. Der Kontakt verschwand. Die Monate vergingen und du bliebst in meinem Kopf.

Nach einer Geburtstagsparty sind wir betrunken miteinander im Bett gelandet. Zwei Jahre nach der schmerzhaften Trennung. Das ist nun ganze sechs Jahre her. Es war schön, trotzdem hatte ich zu keine starken Gefühle mehr für dich, trotzdem konnte ich dich immer noch nicht vergessen. 

Ich war zu dieser Zeit auch schon in einer gerade beginnenden neuen Beziehung. Für das erst junge Glück war dieser Seitensprung eine harte Belastungsprobe. Vielleicht oder gerade deshalb bin ich immer noch mit diesem Mann zusammen. Er ist das Gegenteil von dir. Von Anfang an wollte er mich festhalten und nie mehr loslassen. Seine Prinzessin. 

Mein Mann ist das Gegenteil von dir

Während der letzten Jahre warst du beruflich mehrfach im Ausland. In diesen Zeiten hatten wir immer besonders häufig Kontakt. Haben wir anfangs nur harmlos miteinander geschrieben, wurden später auch regelmäßig Bilder in Unterwäsche und anzügliche Nachrichten ausgetauscht. Ich fand dich heiß und unglaublich anziehend, das tue ich immer noch und du weißt es auch. 

Ein Bild am Tag ist doch nicht schlimm, oder? Ich redete mir ein, dass das noch kein Betrug sei. Letzten Herbst geschah dann (endlich) das Unvermeidbare. Wir haben uns geküsst. Zweimal. In einer Woche. Wie lange hatte ich darauf gewartet. 

Nach einem Fest in unserem Dorf kam ich auf die Idee, einen kleinen Spaziergang unter Sternenhimmel zu unternehmen, Du hattest du mich den ganzen Abend doch schon mit Blicken vernascht und warst natürlich sofort dabei. Wir haben viel geredet, gelacht und die Zeit genossen. Es war wie früher. In meinem Bauch hat es gekribbelt und ich hatte Herzrasen. Deine Küsse haben mich schon immer verrückt gemacht. Wir spielten mit dem Gedanken weiter zu gehen. Wollte ich doch schon seit unserer Trennung noch ein letztes Mal nüchtern mit dir schlafen. Abschiedssex sozusagen. Wir waren natürlich nicht nüchtern, aber trotzdem noch intelligent genug, getrennt in unseren eignen Betten zu schlafen. 

Für mehr reichte es aber nicht

Drei Tage später habe ich dich mit dem Auto vom Feiern abgeholt. Wieder haben wir uns geküsst. Kurz habe ich gezweifelt, sollte ich meine tolle Beziehung aufgeben? Wie gerne hätte ich mich mit dir in ein Abenteuer gestützt. Du hast mich relativ schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Schlafen würdest du nochmal mit mir, wenn ich Single wäre. Für mehr reichte es jedoch nicht. 

Für dich war ich bereits Vergangenheit. Aufgewärmt schmeckt nur Gulasch, richtig? Warum schaust du mich dann so an, wie du schaust? Der verschmitzte Blick, die blau-grauen Augen, dein trainierter Körper. Es macht mich verrückt. Du machst mich verrückt. Immer noch. 

Damit muss nun bitte endlich Schluss sein. Ich ertrage es nicht mehr. Ich kann nicht mehr an dich denken. Ich bin es ihm schuldig. Und du denkst doch auch schon lange nicht mehr an mich, oder? 

Ich bin doch glücklich. Sehr glücklich. In naher Zukunft werde ich meinen Partner heiraten und eine kleine Familie gründen. Er ist alles, was ich mir nie zu träumen gewagt hätte. Er liebt mich so wie ich bin und ich liebe ihn, über alles. Mein bester Freund. Liebhaber. Fels in der Brandung. 

Er ist nicht mein absoluter Traummann, das bleibst du. Aber bitte verrate es keinem. 😉 

Auch du bist seit kurzem wieder in einer neuen Beziehung. Sie ist sehr hübsch und scheint nett zu sein. Ich wünsche euch nur das Beste. Hoffentlich kann sie dir geben, was ich dir nie geben konnte.

Du hast für immer festen einen Platz in meinem Herzen. Ich liebe dich. Bitte vergiss mich nicht, versprochen?

Sie möchten uns Ihre Erlebnisse erzählen? Wir freuen uns darauf und veröffentlichen vielleicht als nächstes Ihre Love Story. Hier können Sie uns Ihre Liebesgeschichte senden. P.S.: Tipp- und Grammatikfehler korrigieren wir für Sie mit größter Sorgfalt. Größere Veränderungen werden wir aber natürlich nur nach vorheriger Absprache mit Ihnen vornehmen. Mit der Veröffentlichung des Beitrags stimmen Sie unserer Autorenvereinbarung zu. Verwandte Themen:


Über den Autor/die Autorin

Leserbeitrag

beziehungsweise-Leser erzählen in ihren eigenen Worten authentisch, emotional und inspirierend wahre Liebesgeschichten, wie sie nur das Leben schreiben kann. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!