unerhört: Mein Partner kümmert sich nicht um seine Gesundheit und ich ertrage das nicht länger

Unsere Leserin hat sich von Ihrem Partner getrennt, weil er trotz zahlreicher Krankheiten keinen gesunden Lebensstil eingehen möchte. Eigentlich möchte sie es erneut mit ihm versuchen, aber darf Sie ihn verändern wollen?

Frage: Darf ich meinen Partner verändern, weil ich es sonst nicht mit ihm aushalte?

Ich bin seit zwei Monaten nicht mehr mit meinem Partner zusammen, doch wir haben eine riesige Verbundenheit, sehen unsere falschen Verhaltensweisen ein und wollen es vielleicht noch einmal zusammen probieren.

Ich habe jedoch aufgrund schlimmer Krankheitsgeschichten in meiner Familie generell große Ängste vor Krankheiten und den Folgen von Stress. Nun hat mein Partner eine ernsthafte chronische Erkrankung, er raucht, ernährt sich ungesund und hat entsprechende Folgeerkrankungen … Dies sind alles Dinge, mit denen ich sehr schlecht umgehen kann. Die Folge ist: ich dränge ihn zunehmend zu Veränderungen, obwohl ich ganz klar sehe, dass dies allein seine und nicht meine Verantwortung ist. 

Wir hatten gemeinsam das Ziel, einen gesünderen Lebensstil aufzubauen und zusammen abzunehmen, doch das hat während unserer Beziehung nie geklappt und ich habe große Angst, dass seine Symptome schlimmer werden und er nie etwas gegen seine ungesunde und gefährliche Lebensweise unternehmen wird. 

Ich frage mich nun, wie ich daran arbeiten könnte, besser mit meinen Ängsten umzugehen oder ob dies vielleicht gar keinen Sinn ergibt, da ich nicht weiss, ob ich jemals sein Verhalten akzeptieren werden kann. Ich habe ihn schon mehrmals darauf angesprochen, aber nun Sorge, dass dies immer ein riesiges Stressthema zwischen uns bleiben wird, gerade wenn wir nochmals eine Beziehung wagen wollen.

Weitere interessante Beiträge