Werbung

unerhört: Er opfert sich für seine Ex auf. Wo bleibe ich?

Unser Thema in dieser Woche: Für seine Ex-Partnerin macht er alles. Mich macht das nur noch wütend. Was kann ich tun?

Frage:
Wie soll ich mich verhalten? Seine Ex belastet unsere Beziehung

Ich habe seit bald einem halben Jahr einen neuen Partner: Alles läuft wirklich toll, wir verstehen uns super, sind glücklich und machen gemeinsame Pläne.

Das Problem ist seine Ex-Freundin, oder vielmehr, seine Art mit ihr umzugehen. Zum Hintergrund: Die beiden waren drei Jahre zusammen und wollten gemeinsam in das Haus ziehen, das mein Freund damals gekauft hat. Sie haben alles gemeinsam geplant und entworfen. Kurz vor dem Einzug hat er sich von ihr getrennt. Die Beziehung war nach Aussage von beiden eigentlich schon lange nicht mehr glücklich und es wäre unsinnig gewesen, gemeinsam dort einzuziehen. Sie hat sich natürlich extrem aufgeregt, dass sie nun nicht mit einziehen kann und stattdessen in ihrer Eigentumswohnung wohnen bleiben muss.

Mein Freund hat nun, sicher aufgrund eines schlechten Gewissens, angefangen, ihre Wohnung komplett zu sanieren. Sie bekommt also für lau eine komplett nagelneue Wohnung und stellt auch noch extreme Ansprüche. Nun mag das ein „Persönlichkeitsding“ sein, aber das Verhalten ist mir absolut zuwider. Ich meine, wie kann man so undankbar sein – klar die Beziehung ist gescheitert und sie zieht nun nicht in das Haus –, nur wäre sie meiner Meinung nach ja auch in diesem Haus nie glücklich geworden. Soweit aber auch egal, denn ihre Wut kann ich schon verstehen. Wen ich nicht verstehe, ist mein Freund.

Warum hat er ein so schlechtes Gewissen? Er hat sie weder betrogen, noch haben sie Kinder zusammen. Und so besonders lange zusammen waren sie ja auch nicht. Er setzt sich jedenfalls extrem unter Druck und gibt auch eine wahnsinns Menge Geld aus für diese Wohnung. Er sagt, er will einfach mit einer weißen Weste aus der Sache rausgehen. Meiner Meinung nach hat er die aber doch sowieso. Beide waren unglücklich!

Jedenfalls steht das und der ständige Kontakt mit ihr, der ja damit einhergeht, total zwischen uns. Ich kann damit nicht umgehen, dass sie so viel Kontakt haben und verstehe auch nicht, wieso er so zwanghaft versuchen will, von ihr nett gefunden zu werden. Er kann es mir nicht erklären. Ich habe schon oft nachgefragt, aber da kommt nix! Ich werde nur hingehalten, von wegen „Lass mich das doch bitte die wenige verbleibende Zeit fertig machen!“ Danach sagt er, wäre das Thema erledigt. Was ich, ehrlich gesagt, nicht glaube. Ich weiß jedenfalls nicht, wie ich mich verhalten soll, denn sobald ich ihren Namen höre oder sehe, dass sie anruft oder schreibt, werde ich einfach sauer.

bzw. Antwort:
Ein Partner, der solchen Einsatz zeigt, könnte Sie auch mit Stolz erfüllen

Sie sind über die Rolle, die seine Ex-Partnerin derzeit noch in Ihrem gemeinsamen Leben spielt, verletzt, vielleicht fühlen Sie sich sogar bedroht. Das ist verständlich, ich denke aber, das müssen Sie nicht sein. Sie schreiben, Sie werden sauer, wenn Sie nur ihren Namen hören. Sie schreiben allerdings nicht, auf wen. Das ist vielleicht der Ansatz, der Ihnen helfen kann, Ihren Groll in Bahnen zu lenken, die Ihrer Beziehung nicht schadet.

Ich möchte Sie einladen, Ihren Blick zu ändern: Sie verstehen nicht, weshalb Ihr Partner einen solchen Einsatz zeigt. Das müssen Sie gar nicht. Sie kennen die Versprechungen nicht, die er machte, als die beiden noch ein Paar waren. Diese haben auch nichts mit Ihnen zu tun. Was mit Ihnen zu tun hat, ist einzig Ihr Partner – und der zeigt sich gerade von einer sehr fürsorglichen, sehr bemühten und aufopfernden Seite. Warum er die hat? Prägungen aus dem Elternhaus, moralische Verpflichtungen … Wir alle sind das Ergebnis unserer Erfahrungen. Die begleiten uns in irgendeiner Form immer, denn unsere Verhaltensweisen werden durch sie gesteuert. Sie zeigen in diesem Fall sehr deutlich, wie fürsorglich, bemüht und aufopfernd Ihr Partner sein kann. Sie mögen die Richtung nicht nachvollziehen können, in die er sie lenkt, doch dass er das Potential hat, könnte Sie doch ebenso auch stolz und dankbar machen, einen solchen Menschen an Ihrer Seite zu wissen.

Dass er auf Ihre Nachfragen nicht reagiert, hat möglicherweise genau den Grund, dass er nicht verstehen kann, wie Sie diese positiven, liebenswerten Züge an ihm nicht zu schätzen wissen. Ziemlich sicher ärgert er sich selbst über die Verpflichtungen, die er eingegangen ist. Dennoch zieht er sie konsequent durch. Das ist ein starker Charakterzug, von dem Sie eines Tages sicher profitieren werden in Ihrer Beziehung. Sie kritisieren jedoch möglicherweise mit Ihrer Wut – aus seiner Sicht – seine Verlässlichkeit und Verbindlichkeit. Mein Rat wäre: damit aufzuhören, die verbleibenden Wochen durchzustehen und statt Ärger zu zeigen, ihm zu signalisieren, wie stolz Sie auf ihn sind. Sie stehen am Anfang Ihrer Beziehung. Sehen Sie das Positive!

 

Divider

Sie haben auch Fragen? So erreichen Sie uns:

(Mo.–Fr., 9–18 Uhr)

redaktion@beziehungsweise-magazin.de
Posting oder Privatnachricht

Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Eric Hegmann

Liebe macht glücklich. Unser CLO (Chief Love Officer) verantwortet die redaktionellen Inhalte von beziehungsweise. Eric Hegmann ist Autor zahlreicher Bücher rund um Partnerschaft und Partnersuche und berät Singles und Paare. Er arbeitete in leitenden Positionen für viele große Verlagshäuser in Deutschland. Der Wahlhamburger ist verheiratet und lebt und arbeitet seit 25 Jahren neben der berühmtesten "Liebes-Meile" der Welt: der Reeperbahn.