Zwischen Laufband und Hanteln – Flirten im Fitnessstudio

Gastautorin Katrin Bauer würde nicht von sich behaupten, dass sie Sport sonderlich gerne mag. Doch für einen netten Flirt wagt sie den Besuch im Fitnessstudio

Ich mache Sport, um körperlich fit zu bleiben und am Wochenende den ein oder anderen Burger mehr verdrücken zu können, ohne Angst haben zu müssen, dass mir am Tag darauf die Hose nicht mehr passt. Das Fitnessstudio war also nie ein Ort, an den ich gerne ging – bis ich entdeckte, dass man da unglaublich gut flirten kann!

Nur keine Scheu zeigen!

Total verschwitzt in Schlabberklamotten und mit verschmierter Wimperntusche jemanden anflirten, ohne dass das Gegenüber erschrocken wegrennt? Das soll funktionieren?

Tut es! Wir Frauen neigen dazu, uns viel zu viele Gedanken über unser Aussehen zu machen, meist im negativen Sinne. Dabei finden Männer gerade das, was uns verunsichert – zum Beispiel vom Sport gerötete Wangen oder durchgewuschelte Haare – ziemlich sexy! Warum das so ist? Na, denken Sie mal nach! All das sind Dinge, die auch bei wilden Techtelmechteln passieren. Und das ist im besten Fall ja genau das, worauf Ihr Flirt hinauslaufen soll!

Erst der Sport, dann der Flirt

Natürlich sollte der Sport an erster Stelle stehen, denn wer nur zum Flirten ins Fitnessstudio kommt, fliegt genauso schnell auf wie die Leute, die häufiger an der Fitnessbar rumhängen als an den Geräten ihren Übungen nachzugehen. Dafür kommen die Menschen, die sich tatsächlich sportlich betätigen, schneller mit anderen ins Gespräch als die Leute, die nur am Rand stehen und zugucken. Wussten Sie zum Beispiel, dass man so trainieren sollte, dass man sich dabei noch locker unterhalten kann? Auf Stepper oder Laufband lässt es sich also super mit dem Nachbarn quatschen. Vielleicht entdecken Sie dabei sogar gemeinsame Interessen abseits von Sport?

So klappt der Flirt im Fitnessstudio

  1. Wie immer gilt: Seien Sie selbstbewusst! Andere Frauen haben einen flacheren Bauch und dünnere Oberschenkel als Sie? Lassen Sie sich davon nicht verunsichern. Auch im Fitnessstudio überzeugt man am ehesten mit einem Lächeln!
  1. Eifern Sie ihrem Schwarm nicht nach! Nichts ist unauthentischer, als sich an Geräten zu bedienen, die einem nicht liegen, nur weil der Angebetete so gern damit trainiert. Bleiben Sie lieber bei Ihrem Sport und machen da eine gute Figur!
  1. Falls Sie doch gerne mal neue Geräte ausprobieren wollen, dürfen Sie den Mann ihrer Träume natürlich gerne ansprechen und um Hilfe bitten – sofern Sie ihn beim eigenen Training nicht unterbrechen, versteht sich!
  1. Ein bisschen tricksen ist natürlich erlaubt: Beenden Sie das Training, wenn der andere es tut. Auch wenn eine gemeinsame Dusche beim ersten Zusammentreffen im Fitnessstudio sicherlich nicht drin ist – vielleicht ist es ja ein erfrischendes Getränk an der Fitnessbar?
  1. Flirten Sie subtil! Ins Fitnessstudio geht man in erster Linie, um Sport zu machen. Sie sollten also zumindest während des Trainings nicht zu offensichtlich flirten. Das könnte sonst den Eindruck machen, dass Sie tatsächlich nur gekommen sind, um muskelbepackte Männer abzuschleppen – und das finden die meisten Kerle im Vergleich zu wirklich sportinterressierten Frauen eher unsexy.

Weitere interessante Beiträge
Das perfekte Date in der Adventszeit
Weiterlesen

7 Tipps für das perfekte Date in der Adventszeit

Der passende Partner findet sich rund ums Jahr, bei Wind und Wetter. Damit sich Nässe und Kälte im Winter nicht auf die romantische Stimmung niederschlagen, möchten wir Ihnen einige tolle Date-Möglichkeiten vorstellen, die gerade in der Vorweihnachtszeit so richtig Spaß machen.