Elitepartner – Wie funktioniert eigentlich die Partnerbörse mit Niveau?

[Sponsored] Wer online nach einem Partner suchen will, steht vor einer ziemlich großen Auswahl an Anbietern. Neben dem Marktführer Parship ist ElitePartner eine der Top-Adressen.

Doch wie funktioniert ElitePartner eigentlich? Was unterscheidet die Plattform von anderen? Was kostet die Partnersuche dort? Und ist die Singlebörse empfehlenswert? Lesen Sie hier alles Wichtige rund um ElitePartner

Lesen Sie:
Profile werden vor der Freischaltung überprüft
Schritte der Anmeldung
Mitgliedschaftsmodelle, Kosten und Laufzeiten
Profillöschung und Kündigung
ElitePartner ist die beste Wahl für alle, die mehr wollen bei der Partnersuche


Profile bei ElitePartner werden vor der Freischaltung überprüft

Geprüfte Singles

ElitePartner ist die erste Anlaufstelle für Singles, die bei der Partnersuche keine Abstriche machen wollen. Die Partnervermittlung verspricht Singles mit Niveau. Die erste Frage, die sich viele womöglich stellen, ist wohl die nach der Überprüfbarkeit. Wie garantiert die Seite, dass Sie hier wirklich nur auf niveauvolle Frauen und Männer treffen? ElitePartner entscheidet im Rahmen eines so genannten Validierungsverfahrens, ob Sie zur Plattform passen oder nicht – die Mitarbeiter prüfen jede Anmeldung von Hand. Laut ElitePartner wird jede siebte Anmeldung abgelehnt. Der Vorteil: Fake-Profile oder Singles, die wenig seriös wirken und nur auf ein Abenteuer aus sind, gelangen gar nicht erst in den Mitgliederpool.

Wissenschaftlichkeit

Anders als bei vielen Dating-Apps müssen sich Singles bei ElitePartner nicht durch tausende Profile klicken. Die Plattform übernimmt die Vorarbeit und liefert individuell zugeschnittene Partnervorschläge. Diese basieren auf einem wissenschaftlichen Persönlichkeitstest, der ermittelt, mit wem Sie besonders gut zusammenpassen. Die Passgenauigkeit drückt sich in so genannten Matchingpunkten aus – je höher die Matchingpunktzahl, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass es sich bei einem Single um Mr. oder Mrs. Right handelt. Dass dieses Prinzip funktioniert, bestätigt auch die Stiftung Warentest.

Sichere Umgebung & Anonymität

Die Macher von ElitePartner legen bei der Online-Partnersuche besonders viel Wert auf Sicherheit und den Schutz der Privatsphäre. Die Singlebörse ist TÜV-geprüft, setzt auf eine sichere SSL-Verschlüsselung zum Schutz sämtlicher Daten und bietet sogar die anonyme Partnersuche an. Was das heißt? Statt Bild und Name sehen Sie lediglich eine Chiffre, den Beruf, das Alter und ein verschwommenes Profilbild – letzteres können Sie aktiv anderen Singles freischalten. So müssen Sie nicht fürchten von Kollegen oder Bekannten erkannt zu werden.

Hier geht es zur Anmeldung.

ElitePartner-Mitglieder

Der typische ElitePartner ist 42 Jahre alt, die Altersverteilung ist ziemlich ausgeglichen:

  • 33 % der Mitglieder sind zwischen 18 und 35 Jahren alt
  • 37 % der Mitglieder sind zwischen 36 und 49 Jahren alt
  • 30 % der Mitglieder sind 50 Jahre oder älter

Ob jung oder alt: Bei ElitePartner dürften viele fündig werden. Vor allem Singles, die Wert auf Bildung legen, dürfen sich freuen, denn 70 Prozent der Premium-Mitglieder sind Akademiker. Damit sich Interessenten ein erstes Bild vom Mitgliederpool machen können, gibt es einen Bereich namens „Single-Portraits“. Hier stellt ElitePartner ausgewählte Mitglieder etwas ausführlicher vor. Auffällig ist, dass viele einen spannenden Lebenslauf mitbringen. Zu erwartbaren Berufen wie Juristin, Arzt oder Manager gesellen sich auch Start-up-Gründer, Sportler, Designerinnen und Autoren. Die Mitglieder wirken allesamt sympathisch, alles andere als frustriert und vor allem interessant.

Schritte der ElitePartner Anmeldung

Die Anmeldung bei ElitePartner funktioniert schnell und einfach. In nur wenigen Schritten können Sie hier Mitglied werden:

1. Anmeldeformular ausfüllen

Ganz zu Beginn der Partnersuche müssen Sie das Anmeldeformular ausfüllen. Und das geht schnell und kinderleicht: Einfach das eigene und gesuchte Geschlecht anklicken, die E-Mail-Adresse eintragen und ein Passwort vergeben.

Hier geht es zur Anmeldung.

2. Persönlichkeitstest machen

Der wissenschaftliche Test, auf dem das Vermittlungsprinzip von ElitePartner basiert, ist anonym, besteht aus über 70 Fragen und dauert etwa 15 Minuten, wenn Sie sich ausreichend Zeit lassen bei der Beantwortung der Fragen. ElitePartner fragt diverse Aspekte ab wie z.B. Persönlichkeitsdimensionen, soziale Fähigkeiten wie das Kommunikations- und Konfliktverhalten sowie Lebensziele, Einstellungen, Interessen und Motive.

Tipp: Den Test können Sie nicht wiederholen, daher sollten Sie darauf achten, ehrliche Angaben zu machen.

3. Partnervorschläge ansehen

Sobald Sie den Test abgeschlossen haben, geht’s ans Eingemachte: Nun können Sie Ihre ganz individuellen Partnervorschläge ansehen. Auf Grundlage der Ergebnisse der Tests matcht ElitePartner die Testergebnisse untereinander und schlägt Ihnen nur Männer oder Frauen vor, die wirklich zu Ihnen passen. Das Prinzip: Je höher die Matchingpunkte, desto höher soll auch die Chance auf eine glückliche Beziehung ausfallen.

4. Filter einstellen

Auch wenn ElitePartner Ihnen die Suche nach der Nadel im Heuhaufen abnimmt, schlägt Ihnen die Plattform immerhin noch über 200 Partner vor. Um diese zu reduzieren, helfen Filtereinstellungen. Geben Sie in Ihren Suchkriterien zum Beispiel ein, ob Sie sich einen Partner wünschen, der Nichtraucher ist, ein bestimmtes Alter nicht über- oder eine gewisse Größe nicht unterschreitet.

Unser Tipp: Auch wenn die Ansprüche bei der Partnersuche oft hoch sind, sollten Sie dennoch über Ihren Tellerrand hinausblicken. Ob der gewünschte Partner ein oder zwei Jahre älter ist oder drei Kilometer weiter weg wohnt als gewünscht, sollte bei der Suche nach der großen Liebe keine Rolle spielen.

5. Profil erstellen

Damit Sie beste Chancen haben, bei ElitePartner die richtigen Singles auf sich aufmerksam zu machen, investieren Sie ein wenig Zeit in die Erstellung Ihres Profils. Laut ElitePartner erhalten Profile, die ansprechend ausgefüllt sind, bis zu 80 Prozent mehr Anfragen als solche, die nur spärlich ausgefüllt sind. Es lohnt sich also, sich und sein Leben ein wenig zu reflektieren, um bestmögliche Informationen von sich preiszugeben. Sollte Ihnen das schwerfallen, bitten Sie einfach Freunde, Bekannte oder Familienangehörige Ihnen einmal aufzuzeigen, was Sie auszeichnet und von anderen unterscheidet.

Bei ElitePartner können Sie im Profil folgende Angaben machen:

Allgemeine Angaben

  • Profilbilder und Hintergrundbild
  • Größe, Figur und äußere Erscheinung
  • Familienstand und Angaben zu bereits vorhandenen Kindern
  • Rauchverhalten

„Das Besondere an mir ist, dass …“

Hier können Sie ein paar interessante Details von sich preisgeben. Verraten Sie anderen, was Sie ausmacht, von anderen unterscheidet oder welche kleinen liebenswerten Angewohnheiten oder Macken Sie zu dem Menschen machen, der Sie sind.

Portraitfragen

ElitePartner hat eine Reihe an Fragen für Sie zusammengestellt, aus denen Sie eine oder mehrere wählen und beantworten können. Ob „Es bringt mich zum Lachen, wenn …“, „In fünf Jahren möchte ich …“ oder „Eine seltsame Angewohnheit von mir ist …“ – liefern Sie ein paar ehrliche, spannende und humorvolle Aussagen, um sich vielseitig zu zeigen.

Darüber hinaus können Sie noch die üblichen Angaben zu Bildung, Interessen und Vorlieben eintragen.

Tipps für Ihr Profil bei ElitePartner:

  • Seien Sie ehrlich und authentisch bei Ihren Angaben und übertreiben Sie nicht
  • Achten Sie auf eine fehlerfreie Rechtschreibung
  • Laden Sie ein paar aussagekräftige, hochwertige Bilder von sich hoch, die Sie und Ihre Interessen gut darstellen
  • Beschreiben Sie sich und Ihre Vorstellungen von einer Beziehung bildhaft mit Beispielen statt mit Allgemeinplätzen
  • Lassen Sie in Ihre Angaben eine Prise Humor einfließen
  • Machen Sie ausführliche Angaben, aber schreiben Sie keine Romane
  • Aktualisieren Sie Ihr Profil von Zeit zu Zeit

6. Nachrichten senden

Jetzt geht es an die Königsdisziplin des Online-Datings – die erste Nachricht. Zuallererst gilt: Zögern Sie nicht, einen attraktiven Single anzuschreiben, Zurückhaltung ist online definitiv fehl am Platz – auch bei ElitePartner. Lesen Sie das Profil Ihres Gegenübers sorgfältig und notieren Sie sich spannende Aspekte, auf die Sie in Ihrer ersten Nachricht eingehen können.

Bietet das Profil allerdings nur wenig Aufhänger für eine Konversation, starten Sie einen Eisbrecher. Dieses spielerische Tool ermöglicht es Ihnen und Ihrem potenziellen Partner, Bildpaare zu favorisieren: Berge oder Strand? Süß oder herzhaft? Stadt oder Land? Indem Sie und Ihr Gegenüber jeweils eigene Vorlieben anklicken, könnte sich bereits die ein oder andere Gemeinsamkeit herauskristallisieren, über die Sie sich austauschen können.

Darüber hinaus bietet ElitePartner Ihnen die Möglichkeit, Fotofreigaben zu versenden sowie Komplimente oder Gefällt-mir-Angaben für bestimmte Profilinformationen oder Fotos zu verteilen, über die Ihr Gegenüber benachrichtigt wird.

Mitgliedschaftsmodelle, Kosten und Laufzeiten

Wenn Sie sich erst einmal ein Bild von ElitePartner machen möchten, bietet die Partnervermittlung eine kostenlose Basis-Mitgliedschaft an. Hier können Sie bereits viele Funktionen kostenlos nutzen wie beispielsweise:

  • Komplimente und „Gefällt-mir“-Angaben versenden und erhalten
  • Suchfilter verfeinern
  • letzte Profilbesucher ansehen
  • den wissenschaftlichen Persönlichkeitstest machen
  • die Kurzversion der Persönlichkeitsanalyse begutachten
  • ElitePartner auf dem Smartphone und in der App nutzen
  • Eisbrecher erhalten und versenden

Was die kostenfreie Basis-Mitgliedschaft nicht bietet, ist ein unbegrenzter Nachrichtenaustausch, die Umkreissuche, eine ausführliche Persönlichkeitsanalyse, die exklusive Kontaktgarantie und ein individueller Beratungsservice. Als Premium-Mitglied können Sie außerdem die freigegebenen Fotos anderer Mitglieder sehen und selbst eigene Bilder gezielt freigeben. Wer seine Chancen bei der Partnersuche also erhöhen möchte, sollte sich definitiv für eine Premium-Mitgliedschaft entscheiden, um alle für die Online-Partnersuche wichtigen Funktionen nutzen zu können.

Bei der Premium-Version können Singles zwischen drei Modellen auswählen:

  • Premium Basis (6 Monate für 59,90 Euro monatlich)
  • Premium plus (12 Monate für 34,90 Euro monatlich)
  • Premium comfort (24 Monate für 24,90 Euro monatlich)

Besonders beliebt scheint die Jahresmitgliedschaft zu sein – sie weist ein gutes Preis-Leistungsverhältnis auf und bietet genügend Zeit, um einen Partner zu finden.

Hier geht es zur Anmeldung.

Profillöschung und Kündigung

Profil löschen als Basis-Mitglied

Sie sind Basis-Mitglied und haben bereits Ihren Partner gefunden? Oder Sie haben sich einen ersten Eindruck von der Plattform verschafft und wollen nun Ihr Profil löschen? Das geht ganz einfach. Loggen Sie sich dafür einfach ein und klicken Sie im Bereich „Meine Daten“ auf „Daten & Einstellungen“.

Hier können Sie unter „Profilstatus“ einfach den Link „Profil löschen“ anwählen. In einem letzten Schritt müssen Sie Ihr Passwort zur Bestätigung eintragen und schon ist Ihr Profil als Basismitglied mit sofortiger Wirkung gelöscht. Sollten Sie sich nach der Löschung doch wieder bei ElitePartner anmelden wollen, müssen Sie beachten, dass die Löschung Ihrer Daten dauerhaft ist. Das heißt, dass all Ihre Daten durch ElitePartner gelöscht werden und Sie bei einer erneuten Partnersuche den Persönlichkeitstest und die Profilerstellung wiederholen müssen.

Kündigung einreichen als Premium-Mitglied

Achten Sie als Premium-Mitglied darauf, dass Sie Ihre Kündigung fristgerecht und in Schriftform als E-Mail, per Post oder Fax beim ElitePartner-Kundenservice einreichen. Sollten Sie Ihre genaue Kündigungsfrist nicht kennen, können Sie diese in Ihrem ElitePartner-Profil einsehen. Alle Informationen zu Ihrer Mitgliedschaft finden Sie im Bereich „Meine Daten“ unter „Daten & Einstellungen“. Damit die Mitarbeiter Ihre Kündigung besser zuordnen können, sollten Sie auf jeden Fall Ihre Chiffre und auch Ihr Service-Passwort angeben. Telefonisch können Sie bei ElitePartner nicht kündigen.

Erfolgschancen

ElitePartner wirbt in seinen TV-Spots damit, dass die Partnervermittlung jeden zweiten Kunden an die Liebe verliert. Nach Recherche zeigt sich: Tatsächlich weist die Singlebörse eine Erfolgsquote von 42 Prozent unter ihren Premium-Mitgliedern auf. Als Single haben Sie hier also beste Chancen, auf den Einen oder die Eine zu treffen, sofern Sie sich für eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft entscheiden, die Ihnen viele Vorzüge bietet.

Fazit: ElitePartner ist die beste Wahl für alle, die mehr wollen bei der Partnersuche

ElitePartner zählt zu den größten Anbietern beim Online-Dating und ist bekannt für seine Singles mit Niveau. Um auch wirklich nur genau solche Mitglieder zu bekommen, prüfen die Mitarbeiter jede einzelne Anmeldung von Hand. Ein Aufwand, der sich lohnt, denn so können Sie sich hier auch wirklich auf Singles mit ernsten Absichten freuen – und einen Akademikeranteil von 70 Prozent.

Die Anmeldung bei ElitePartner verläuft ganz schnell und einfach. Lediglich der wissenschaftliche Persönlichkeitstest nimmt etwas Zeit in Anspruch. Doch diese Investition lohnt sich – denn mithilfe des Matchings filtert ElitePartner nur Männer beziehungsweise Frauen aus dem Pool, die gut zu Ihnen passen. Um bei der Partnersuche beste Chancen zu haben, sollten Sie aber auch selbst Initiative zeigen, ein spannendes Profil von sich erstellen und über eine Premium-Mitgliedschaft aktiv Nachrichten versenden. Idealerweise finden Sie so wie 42 Prozent der Premium-Mitglieder schon nach kurzer Zeit auch Ihren Traumpartner.

Hier geht es zur Anmeldung.

Weitere interessante Beiträge