Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Ex-Files: Ersparen Sie sich unausweichliche Enttäuschungen

Die Beziehungsvergangenheit eines Menschen sagt viel über seinen Charakter aus. Jule Blogt prüft daher genau, worauf und auf wen sie sich einlässt

Eine der ersten Fragen, die ich während meiner früheren Dates gestellt habe, war: “Woran sind deine vergangenen Beziehungen gescheitert?”. Klar, auf den ersten Blick wirkt das ein wenig intim, gerade wenn man den Menschen, der einem gegenüber sitzt, noch gar nicht wirklich kennt. Trotzdem war es mir wichtig, eine ehrliche Antwort auf meine Frage zu bekommen. Denn sie verriet mir mehr über eine mögliche zukünftige Beziehung, als alle anderen Aussagen, die während der ersten Dates getroffen werden.

“Meine Ex-Partnerinnen hatten es nicht so mit Treue.”, gestand mir zum Beispiel Konrad, mit dem ich vor einigen Jahren durch die Straßen schlenderte. Er hätte es nie wirklich mitbekommen, dass sich seine Partnerinnen anderweitig vergnügten, gab er zu. Erst als die Damen an seiner Seite plötzlich Abstand von ihm nahmen oder die Beziehung beendeten, ging ihm ein Licht auf. Konrad kam ab diesem Zeitpunkt für mich als möglicher Partner nicht mehr in Frage. Warum? Er hatte doch nichts falsch gemacht, oder?

Unausweichliche Enttäuschungen ersparen

So leid mir Konrads Beziehungsvergangenheit tat, so machte sie mir auch deutlich, dass irgendetwas an der Art und Weise, wie Konrad Beziehungen führte, nicht gestimmt haben musste. Abgesehen davon, dass er sich meist für Frauen interessierte, die ihn schlecht behandelten, trug er mit seinem eigenen Verhalten dazu bei, dass seine Liebschaften traurig endeten. Während ich mich bei einem Kaffee mit ihm unterhielt, bemerkte ich, dass er sich kaum für mich interessierte. Er stellte mir keine Fragen und war ständig damit beschäftigt, mir von seinen ach so spannenden Abenteuern zu erzählen.

Zu Beginn fand ich das noch ganz interessant, aber mit der Zeit fragte ich mich, ob er überhaupt Interesse an meiner Person hatte. Durch seine – eher beiläufigen – Erzählungen wurde klar, dass viele seiner Ex-Partnerinnen ein ähnliches Problem hatten. Sie fühlten sich nicht gesehen. Konrad konnte sie lieben wie er wollte, er schaffte es einfach nicht, sein Interesse zum Ausdruck zu bringen. Wer sich nicht gesehen fühlt, sucht sich die Anerkennung woanders. Das würde auch mir so gehen. Auch ich bin anfällig dafür, mir Bestätigung bei anderen Männern zu suchen, wenn ich sie in meiner eigenen Beziehung nicht bekomme. Schnell war mir bewusst, dass Konrad auf keinen Fall ein Mann sein würde, mit dem ich über Jahre glücklich werden könnte.

Sie sehen also, die Ex-Files eines möglichen zukünftigen Partners zu öffnen mag, besonders während der ersten Dates, auf den ersten Blick übereilt erscheinen, kann aber dafür sorgen, dass man sich eine unausweichliche Enttäuschung erspart.

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Jule Blogt

Jule ist auf der Suche, auf der Suche nach den ganz großen Gefühlen. Sie hat sich mit jeder Faser ihres Körpers der Liebe verschrieben. "Ist das Liebe, oder kann das weg?", fragt sie sich jeden Tag aufs Neue. Zu welchen Ergebnissen sie dabei kommt, beschreibt sie auf ihrem Blog juleblogt.de