Verliebte Jungs: So zeigen Männer, dass sie verliebt sind

Daran erkennen Sie einen Mann, der weiß, was er will – und wen

Ich bekomme immer wieder mit, wie Freundinnen und Kolleginnen darüber philosophieren, ob Kerl XY nun auf sie steht oder nicht. Stundenlang sitzen sie da und analysieren das männliche Verhalten in freier Wildbahn. Wie oft wir anrufen, wie oft wir WhatsApp-Nachrichten schreiben, wie wir diese sprachlich gestalten, wie viel Kreativität in unseren Sätzen steckt, ob wir die Rechtschreibung beherrschen … Schon vom Zuhören wird einem da manchmal ganz schwindlig. Und dann werde ich schließlich auch noch nach der perfekten Deutung einiger Phrasen gefragt: „Sascha, wenn er „Liebe Grüße“ unter seine Nachricht schreibt: Heißt das dann, dass er mich mag?“

Liebe Frauen, hier mein persönliches Tutorial zum Thema „verliebte Jungs“:

1. Verliebte Männer melden sich – nicht mehr, nicht weniger

Mädels, hört auf zu zählen, wie oft, wann und zu welcher Gelegenheit wir uns bei euch melden. Männer benutzen WhatsApp und den Telefonhörer nicht mit einer ausgeklügelten Taktik oder intensiv durchdachten Hintergedanken. Wir melden uns, wenn wir an euch denken und Lust haben, mit euch zu schreiben, zu sprechen oder auch mit euch zu schlafen. That’s it. Wenn wir das tun, finden wir euch logischerweise cool. Wenn nicht, denken wir vermutlich nicht an euch, sondern an etwas oder jemanden anders.

2. Verliebte Männer „erinnern“ sich

Wenn wir euch wirklich, wirklich mögen, dann hören wir euch nicht nur zu, sondern wir erinnern uns auch daran. Klingt bescheuert, aber es ist so. Selbst nach Tagen können wir noch Verknüpfungen herstellen. Das liegt daran, dass wir uns wirklich für euch interessieren. Verliebte Jungs saugen alles auf, was die Herzensdame von sich gibt, denn irgendwann könnte es wichtig werden. Weihnachten, Geburtstag, whatever – alles, was euren Mund verlässt, bleibt bei uns hängen. Von der langweiligsten Geschichte aus eurer Kindheit bis zum Schuhkauf letzte Woche, wir speichern es ab – komme, was wolle.

Aber: Wenn wir schon mitten im Gespräch desinteressiert wirken, nicht auf euch eingehen, dreist das Thema wechseln oder abgesehen vom Wetter überhaupt keine Themen mit euch diskutieren: Sorry, dann sind wir nicht verliebt, sondern völlig desinteressiert.

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Sascha Grimm

Sascha Grimm ist 34 und liebt seine Heimat, den Norden. Er ist Serien-Junkie, mag Sport, Theater und natürlich: Frauen. Er schreibt für ein Online-Magazin und arbeitet als Grafiker in einer Kreativagentur.