Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Selbstbewusstsein aufbauen: Mit diesen Übungen stärken Sie Ihr Selbstvertrauen

Sie wollen Ihr Selbstbewusstsein aufbauen, wissen jedoch einfach nicht, wo Sie anfangen sollen? Wir verraten Ihnen einige einfache Übungen, die Sie ohne große Umstände in Ihren Alltag integrieren können

Betreten selbstbewusste Menschen einen Raum, scheinen sie ihn mit Leichtigkeit einzunehmen. Niemand übersieht sie, sie machen ihren Standpunkt klar und ihnen fliegen die Herzen bildlich gesprochen geradewegs zu. Kein Wunder, schließlich wirkt Selbstvertrauen auf die meisten höchst attraktiv. Selbstbewusstsein aufzubauen hilft daher nicht nur im Job, sondern auch in Sachen Liebe.

Sie fragen sich: Wie kann ich mein Selbstbewusstsein stärken? Wir verraten Ihnen praktische Übungen, mit denen Sie gezielt Ihr Selbstbewusstsein trainieren können.

Selbstbewusstsein aufbauen: Diese Übungen helfen Ihrer inneren Einstellung

  • Gerade Körperhaltung: Stehen Sie gerade! Auch wenn dieser Tipp nach einer Lappalie klingt, diese Übung fürs Selbstbewusstsein hilft wirklich. Machen Sie sich Ihre aktuelle Körperhaltung bewusst und richten Sie sich auf. Ziehen Sie die Schultern langsam nach hinten. Sie werden merken: Automatisch sitzen, stehen und gehen Sie gerader. So nehmen Sie mehr Raum ein, sind präsenter und nehmen den Platz in der Welt ein, den Sie nun einmal brauchen. Spüren Sie aktiv Ihren Körper, hilft das Ihrem Selbstvertrauen. Auch Sport kann helfen, einen besseren Bezug zu sich selbst zu finden.
  • Entwickeln Sie Selbstliebe: Das mag sich zuerst irritierend lesen, doch dieser Punkt ist entscheidend, um Ihr Selbstbewusstsein aufzubauen. Erst wenn Sie sich akzeptieren und lieben lernen, können Sie wirklich selbstsicher sein. Nehmen Sie sich einen Zettel und schreiben Sie drei Dinge auf, die Sie an sich selbst mögen. Denken Sie jeden Morgen und jeden Abend an diese Liste und sagen Sie sich selbst: Ich bin einzigartig und ich mag mich – unabhängig von der Meinung anderer.
  • Möglichkeiten statt Probleme ins Auge fassen: Eine negative Sichtweise wirkt sich schnell auf unser Selbstwertgefühl aus. Anstatt sich an Fehlern oder anderen negativen Aspekten im Leben aufzuhängen, sollten Sie versuchen, sich auf die Möglichkeiten zu konzentrieren – so können Sie Ihr Selbstbewusstsein trainieren. Wechseln Sie einfach mal Ihren Blickwinkel und fragen Sie sich in scheinbar schlechten Momenten: Was kann ich aus dieser Situation lernen? Eröffnet mir meine Lage neue Chancen?
Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!