Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Deshalb können Sie sich bei der Partnersuche nicht entscheiden

Bei der Partnersuche kann es manchmal schwierig sein, eine Wahl zu treffen, wenn man mit mehreren Personen parallel in Kontakt steht. Aber warum fällt es uns eigentlich so schwer, uns zu entscheiden?

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Auf vielen Dating-Plattformen haben wir die Auswahl aus einer Vielzahl an Chatpartnern. Dank Tinder und Co. werden wir häufig von mehreren potenziellen Partnern gleichzeitig kontaktiert. Sind uns einige der Kontakte sympathisch und finden wir sie ansprechend, stehen wir vor einem ganz anderen Problem: Für wen sollen wir uns nur entscheiden? Wer ist am interessantesten? Wer der beste zukünftige Partner?

Eine Entscheidung treffen, wenn die Auswahl groß ist

Vor allem im modernen Dating-Zeitalter haben wir dank diverser Apps, Websites und anderer Angebote die Möglichkeit, schnell mit vielen verschiedenen potenziellen Flirtpartnern in Kontakt zu treten. Das Problem ist nur: Auf einen Schlag kann das ziemlich viel auf einmal sein. Wer kann sich da schon entscheiden? Oder viel eher: Wer soll sich da richtig entscheiden?

Bei der Partnerwahl ist eine große Auswahl zwar wünschenswert und oft auch schmeichelhaft für das eigene Ego. Aber es ist ebenso anstrengend, sich für einen der potenziellen Partner zu entscheiden. Wie sollen wir da nur den Besten raussuchen? Und was passiert, wenn wir die falsche Wahl treffen? Während Sie darüber nachdenken, sind womöglich schon die nächsten fünf Anfragen im Postfach gelandet. Tatsächlich ist es ganz natürlich, dass uns die Entscheidung bei vielen Möglichkeiten schwerfällt.

Eine Entscheidung treffen: Das passiert in unserem Gehirn

Forscher der Universität Tübingen, dem California Institute of Technology und dem Institució Catalana de Recerca haben gemeinsam im Rahmen einer Studie untersucht, was sich in unserem Gehirn abspielt, während wir uns in einem Entscheidungsprozess befinden. Dazu bekamen Probanden verschiedene Sets mit Bildern von Landschaften vorgelegt.

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!