Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Bin ich bereit für eine neue Beziehung?

Hast du deine letzte Beziehung wirklich verarbeitet? Manche Singles starten zu früh in eine neue Partnerschaft und leiden unter unverarbeiteten Problemen mit dem Ex-Partner. Diese Fragen sollen dir helfen nicht zu schnell etwas Neues zu beginnen

Bist du ausgeglichen oder gereizt?

Ein guter Hinweis, ob du dich wirklich auf eine neue Person in deinem Leben einlassen kannst, ist deine Reizschwelle. Wenn sich nämlich dein Gehirn mit Fragen plagt wie: „Was ist da eigentlich schief gelaufen?“, dann ist es genau mit diesem Task beschäftigt und findet Ablenkung eher störend. Da werden Arbeitskollegen, die im Flur laut lachen, zu Störern, über die man sich aufregen kann. Wärst du ausgeglichen, würdest du dich mit ihnen freuen.

Hältst du dich selber für eine gute Partie?

Es ist der Selbstwert, der unser Bindungsverhalten steuert – und der dich für andere attraktiv. Das klingt simpel, ist aber sehr komplex. Wenn du nämlich nach einer Trennung aus einer Position der Schwäche heraus einen Partner suchst, dann findest du mit großer Sicherheit solche Typen gut, die Stärke ausstrahlen. Und die wiederum jemanden, der diese Stärke bewundert. Daraus wird aber keine gleichberechtigte Partnerschaft auf Augenhöhe, denn er „schaut auf dich herab“.

Gehst du auf interessante Menschen zu?

Stell dir vor, du bist auf einer Party eingeladen. Was wirst du wohl machen?

  • Du beobachtest die anderen Gäste und bleibst für dich?
  • Du sprichst mit einer Person den ganzen Abend?
  • Du wirst von deinen Gesprächspartnern deren Freunden vorgestellt und kennst blitzschnell alle Gäste?

Solange du nicht das Bedürfnis verspürst, neue Menschen kennenzulernen, solltest du es eher langsam angehen lassen. Denn Offenheit und Neugierde sind unverzichtbar, damit aus einem neuen Kontakt eine Beziehung werden kann. Denk an die durchgequatschten Nächte, in denen du nicht genug vom anderen erfahren konntest. Wenn diese Energie nicht zwischen euch zu spüren ist, bist du noch nicht bereit für eine neue Beziehung.

Seite 1 2
Verwandte Themen:


Über den Autor/die Autorin

Eric Hegmann

Liebe macht glücklich. Als CLO (Chief Love Officer) verantwortet er die redaktionellen Inhalte von beziehungsweise. Eric Hegmann ist Paartherapeut und Single-Coach und Autor zahlreicher Bücher über die Liebe. Arbeitsschwerpunkte: Bindungsangst und Verlustangst Warnsignale Beziehung: Gehen oder bleiben? Er bietet erfolgreiche Online Kurse rund um Liebe und Partnerschaft an. Er ist Gründer der Modern Love School. Der Wahlhamburger ist verheiratet und lebt und arbeitet seit 25 Jahren neben der berühmtesten "Liebes-Meile" der Welt: der Reeperbahn.