Adé, schlechte Dates! „Rate your Date“ startet in den Kinos

„Ich habe keine Lust mehr auf schlechte Dates. Dates, nach denen man es zutiefst bereut, überhaupt dafür aufgestanden zu sein. Warum habe ich eigentlich zugesagt, als er mich nach einem Drink gefragt hat? Eigentlich sollte ich doch wissen, dass Textnachrichten nach ein paar Gläsern Wein ganz böse enden können …

… wie zum Beispiel in einem katastrophalen Date mit einem ebenso katastrophalen Mann. Erschien doch wirklich in so einem kurzärmligen Hemd mit zu großer Zahlenapplikation auf dem Rücken. Und die Gesprächsthemen, die er draufhatte. Von irgendwelchen Netflix-Serien über ach so tolle Urlaube, die er geplant hat, bis hin zu seinen Ausgeheskapaden mit den besten Kumpels. Ging alles so gar nicht. Was gäbe ich darum, im Vorhinein zu wissen, auf was für einen Typ Mensch ich da treffen werde. Ob Typ Proll, Typ Eigenbrödler oder Typ Nerd, aber das konnte mir meine Dating-App natürlich nicht sagen.“

Auch Teresa (Alicia von Rittberg) und Patricia (Nilam Farooq) aus dem Kinofilm „Rate your Date“, der am 7. März in die deutschen Kinos kommt, können ein Lied von miesen Dates singen. Die besten Freundinnen haben es satt, bescheuerte Männer zu daten, die nicht zu ihnen passen. Sowohl die datingerfahrene Teresa, als auch die alleinerziehende Mutter Patricia, wünschen sich, statt gebrochenen Herzen und bösen Überraschungen, endlich die wahre Liebe zu finden. Doch mit den Dating-Apps, die am Markt sind, keine Chance. Glücklicherweise lernen sie über Teresa den Informatiker Anton (Marc Benjamin) kennen. Zusammen mit ihm und dem Frauenheld Paul (Edin Hasanovic) entwickeln Sie eine App, die es möglich machen soll, sich schon vor dem Real Date mittels Kategorien ein möglichst genaues Bild vom Charakter des Dates zu machen. Doch kann man Menschen tatsächlich so einfach in Schubladen stecken und vorsortieren?

Mehr erfahren:

„Ob das Prinzip klappt, wage ich zu bezweifeln und bin gespannt, wie es Teresa und Patricia ergehen wird. Ich freue mich schon jetzt auf das eine oder andere Desaster (ein bisschen Schadenfreude muss manchmal einfach sein), herzhaftes Lachen und jede Menge Liebe.“

P.S.: Sie sind auf den Geschmack gekommen, aber es fehlt jemand für ein Kino-Date? Versuchen Sie doch beispielsweise hier, den richtigen Partner zu finden!

Weitere interessante Beiträge