Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Er ist einfach nicht der Richtige für Sie!

Er ist toll, Sie sind verknallt – aber es will einfach nicht klappen zwischen Ihnen beiden? Das sind die Zeichen, auf die Sie achten sollten, wenn Sie Mr. Wrong daten

Die Liebe macht was sie will, da ist man machtlos. Wir verlieben uns in den unmöglichsten Momenten, in Menschen, die unerreichbar sind oder in die falschen Menschen – jene, die uns nicht gut tun. Oft sehen Freunde schon vorher das Unglück kommen. Weil sie die Zeichen sehen. Aber: Was sind das eigentlich für Zeichen?

1. Er meldet sich manchmal tagelang nicht

Sie wissen es eigentlich: Ein Mann, der Interesse hat, meldet sich ständig. Und er antwortet schnell und will das Gespräch am Laufen halten. Meldet sich Ihr Boy öfter einfach mal einen oder zwei Tage gar nicht oder braucht ewig, um zu antworten: Seien Sie vorsichtig und ziehen Sie sich ein bisschen zurück. Denn das ist selten ein gutes Zeichen.

2. Er plant nicht mit Ihnen

Er erzählt Ihnen zwar von den Dingen, die er so in nächster Zeit vorhat – aber irgendwie fällt da nie Ihr Name. Und er fragt Sie auch nicht, ob Sie mitkommen, mitmachen oder mithelfen wollen.

3. Er braucht „Zeit“

Wenn Sie sich schon eine Weile treffen und so langsam gerne wissen würden, was das denn nun zwischen Ihnen beiden ist, er aber auch nach Wochen noch sagt, dass er es „nicht weiß“: Dann wissen eigentlich SIE Bescheid.

4. Er behandelt Sie manchmal wie seinen besten Freund

Wenn er schon beim 3. Treffen die Tür in Jogginghose aufmacht und ansonsten auch nicht gerade versucht, einen möglichst guten Eindruck zu machen: Vorsicht! Hier mag Sie jemand wahrscheinlich sehr und kann in Ihrer Gegenwart so richtig entspannt sein. Und jetzt erinnern wir uns mal kurz, was wir frisch verliebt nicht sind? Genau: total entspannt und null aufgeregt.

5. Er kritisiert Sie

Ein verliebter Mann findet erstmal alles an Ihnen toll. Sie reden viel? Super, er liebt es, zuzuhören. Sie haben eine Schwäche für Kitsch? Perfekt, er findet das niedlich. Wenn er in den ersten Wochen Ihres Kennenlernens jedoch schon des Öfteren kritisch Ihnen gegenüber ist, gibt es dafür vermutlich zwei Gründe: Er will sich schützen und ist unsicher (unwahrscheinlich). Er ist nicht verliebt in Sie (wahrscheinlich).

6. Er redet von anderen Frauen

Falls Sie beide nicht in einer Hippie-Kommune leben oder die freie Liebe leben, gilt: Redet Ihr Schwarm schnell schwärmerisch von anderen Frauen – Finger weg. Finger weg!

7. Er fragt nicht nach

Sein Tag war super. Bei ihm läuft es gut. Er hatte Spaß. Danke der Nachfrage. Danke IHRER Nachfrage. Denn nach Ihrem Tag hat er nicht gefragt. Und er hat auch nicht wissen wollen, wie denn nun der Termin war. Kleiner Tipp: Fragen Sie ihn auch nicht mehr. Weil Sie sich bitte nicht mehr mit ihm treffen.

8. Drama Baby

Er will Sie, Sie wollen ihn, er will Sie doch nicht, Sie sind traurig, drei Tage später steht er doch wieder vor der Tür: ein schönes Drama. Und irgendwie ja auch so romantisch. Was so anfängt, endet meistens auch genau so: mit einem riesigen Drama. Wenn Sie beide sich schon zu Beginn ständig solche Dinger leisten, wissen Sie ja, wie die nächsten Monate so werden. Kleiner Spoiler: exakt genau so. Und sehr schmerzhaft, versprochen.

Zum Schluss ein kleiner Rat: Liebe ist eigentlich gar nicht so kompliziert. Was schwer ist, ist das Loslassen von Wünschen und Vorstellungen. Aber versprochen: Was dramatisch, schmerzhaft und mit einem schlechten Bauchgefühl beginnt, wird nicht besser. Lassen Sie die Finger von solchen ungesunden Beziehungen und warten Sie auf jemanden, der Ihnen zuhört, sich Zeit für Sie nimmt und Sie auf Händen trägt. Damit ersparen Sie sich viele Tränen – und viel Herzschmerz.

Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!