Kann aus einer Affäre noch eine Beziehung werden?

Single, Mingle, Affäre, Paar – irgendwo dazwischen stecken Sie und der Mann fest. Sie haben eine Art Affäre, aber eigentlich wollen Sie mehr. Kann das noch klappen?

Manchmal fängt alles ganz anders an als erwartet: Man lernt sich kennen, man landet im Bett, dann landet man noch mal im Bett und dann sind ein paar Monate vergangen und irgendwie… landet man noch immer nur im Bett.

In der Zwischenzeit hat man sich über Job, Freunde und alles andere ausgetauscht, hat beieinander übernachtet, zusammen gefrühstückt und sich relativ regelmäßig gesehen. Man ist längt ein Teil vom Leben des anderen geworden. Aber: Man ist kein Paar. Kommt Ihnen das bekannt vor?

Affären sind das neue Kennenlernen

Die Story ist so alt wie der Kummer, den sie meistens bereitet. Denn irgendwann will einer mehr. Und dann wird es unschön. Das ist zumindest der Ausgang, den die meisten vor Augen haben. Aber geht es eigentlich auch anders? Und wie bekommt man den Sprung in eine feste Beziehung hin?

Zunächst: genau das klappt oft nicht. Menschen sind Gewohnheitstiere und wenn die Bindung auf dieser vermeintlich lockeren Ebene gut funktioniert, wird es schwierig, den anderen davon zu überzeugen, dass mehr Verpflichtungen Spaß bringen können.

Und genau da sind wir auch schon beim wichtigsten Punkt. An dieser Stelle könnten zwar mindestens acht Gründe stehen, warum aus Ihnen beiden nichts werden kann, und sie alle wären vermutlich zutreffend. Aber es gibt den einen Punkt, der das Ruder rumreißen kann und der ist: Wertschätzung.

Weitere interessante Beiträge