5 Fehler, die Frauen in Beziehungen machen

Niemand ist perfekt – und in Herzensangelegenheiten schon gar nicht. Doch es gibt spezielle Dinge, die vor allem Frauen in Beziehungen häufig falsch machen

1. Sie versuchen Ihren Partner zu ändern

Mal Hand aufs Herz: Warum haben Sie sich in Ihren Partner verliebt? Genau! Weil er so ist wie er eben nun mal ist. Mit all seinen liebenswerten Macken und Fehlern, mit seinen Hobbies, seinem Klamottengeschmack und seinen kleinen Ticks. Gerade wir Frauen in unserem grenzenlosen Perfektionismus neigen häufig dazu, unseren Partner verändern zu wollen. Mit dem Ergebnis, dass wir dann nicht mehr den Mann an unserer Seite haben, in den wir uns verliebt haben. Wie würden Sie sich fühlen, wenn Ihr Partner ständig an Ihnen herummeckern würde? Akzeptieren Sie ihn so wie er ist! Beraten Sie ihn zum Beispiel bei Klamottenfragen, wenn er um Rat bittet, aber zeigen Sie ihm, dass Sie ihn so lieben und annehmen, wie er ist.

2. Sie sagen nie, was Sache ist

„Schatz, was hast du denn?“. „Nichts“. Kennen Sie diesen Dialog? Ganz nach dem Motto „Finde selbst heraus, was du getan hast“, hüllen wir Frauen uns gerne in vornehmes Schweigen, wenn es um unsere Befindlichkeiten geht. Doch warum sagen wir nicht einfach, was Sache ist? Niemand möchte tagelang mit einer beleidigten Leberwurst verbringen – dafür sind wir doch wirklich zu alt.

3. Sie haben kein/zu wenig Vertrauen

„Wo warst du?“, „Mit wem warst du dort?“, „Wann kommst du heim?“. Viele Frauen wollen immer alles ganz genau wissen und müssen über jedes Detail informiert sein.

Weitere interessante Beiträge